Stu­dio Ba­bels­berg will wie­der selbst pro­du­zie­ren

Schwaebische Zeitung (Pfullendorf) - - KULTUR - POTS­DAM

(dpa) - Nach mehr als 20 Jah­ren will das Stu­dio Ba­bels­berg wie­der deut­sche Fil­me in Ei­gen­re­gie pro­du­zie­ren. Da­für ha­be Vor­stands­chef Chris­toph Fis­ser ge­mein­sam mit dem Film­pro­du­zen­ten Tom Zick­ler die Pro­duk­ti­ons­fir­ma „Traum­fa­brik Ba­bels­berg“ge­grün­det, teil­te Stu­dio Ba­bels­berg mit. Ziel sei die Ent­wick­lung und Her­stel­lung von deut­schen Ei­gen- und Ko­pro­duk­tio­nen. In den letz­ten Jah­ren hat­te das Stu­dio als Di­enst­leis­ter für in­ter­na­tio­na­le Film­pro­duk­tio­nen ge­ar­bei­tet. Der 52jäh­ri­ge Zick­ler hat­te sei­ne Kar­rie­re in den 1980er-Jah­ren in Ba­bels­berg ge­star­tet und schon wäh­rend sei­nes Stu­di­ums an der Hoch­schu­le für Film und Fern­se­hen Kon­rad Wolf Er­fah­run­gen als Auf­nah­me­lei­ter bei der DE­FA ge­sam­melt. Nach der Wen­de pro­du­zier­te er ge­mein­sam mit Til Schwei­ger Fil­me wie „Kno­ckin' on Hea­ven's Door“, „Kein­ohr­ha­sen“und „Ho­nig im Kopf“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.