Un­wet­ter­ge­fahr zum Jah­res­wech­sel

Schwaebische Zeitung (Pfullendorf) - - JOURNAL -

In ei­ni­gen Re­gio­nen Deutsch­lands müs­sen sich die Men­schen zum Jah­res­wech­sel auf Un­wet­ter ein­stel­len. Für den

Schwarz­wald und Tei­le der Al­pen

warnt der Deut­sche Wet­ter­dienst (DWD) vor Über­flu­tun­gen. Grund ist das star­ke Tau­wet­ter in Ver­bin­dung mit vor­her­ge­sag­ten Nie­der­schlä­gen. Die Me­teo­ro­lo­gen er­war­ten von Sams­tag­mor­gen bis Sonn­tag­früh „un­wet­ter­ar­ti­ge Ab­fluss­men­gen“. Durch stei­gen­de Fluss­pe­gel müs­se zu­dem mit Über­flu­tun­gen ge­rech­net wer­den. Wie der DWD am Frei­tag wei­ter be­rich­te­te, blei­ben die Ta­ges­höchst­tem­pe­ra­tu­ren im Nord­os­ten Deutsch­lands zum Jah­res­wech­sel ein­stel­lig, im Süd­wes­ten kann es hin­ge­gen bis zu 18 Grad warm wer­den. Grund für das ge­misch­te Wetter sei ei­ne „zy­klo­na­le West­wet­ter­la­ge“, sag­te Tho­mas Rup­pert von der Wet­ter­vor­her­sa­ge­zen­tra­le. Zwi­schen ho­hem Luft­druck über dem Mit­tel­meer und tie­fem Luft­druck zwi­schen Neu­fund­land und Skan­di­na­vi­en ge­langt mil­de At­lan­ti­kluft nach Zen­tral­eu­ro­pa. Dar­in ein­ge­la­ger­te Tief­aus­läu­fer be­wir­ken den un­be­stän­di­gen Wet­ter­cha­rak­ter. Die Luft­druck­ge­gen­sät­ze zwi­schen Warm- und Kalt­luft­mas­sen sor­gen zu­dem „für ei­ne ge­hö­ri­ge Por­ti­on Wind“. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.