Deut­sche IS-An­hän­ge­rin­nen im Irak fest­ge­nom­men

Schwaebische Zeitung (Ravensburg / Weingarten) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN/MOS­SUL (dpa) - Bei ei­ner Mi­li­tär­ope­ra­ti­on in der ira­ki­schen Stadt Mos­sul sind of­fen­bar fünf IS-An­hän­ge­rin­nen aus Deutsch­land fest­ge­nom­men wor­den. Ein Of­fi­zier der ira­ki­schen An­ti-Ter­ror-Kräf­te be­rich­te­te von 20 Kämp­fe­rin­nen, die be­reits am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag fest­ge­nom­men wor­den sei­en, dar­un­ter fünf deut­sche. Dem­nach be­fin­det sich mög­li­cher­wei­se auch ei­ne 16-jäh­ri­ge Schü­le­rin aus Sach­sen dar­un­ter. Der Of­fi­zier be­rich­te­te wei­ter, die Frau­en hät­ten sich in ei­nem Tun­nel­sys­tem der Ter­ror­mi­liz „Is­la­mi­scher Staat“(IS) ver­steckt. Sie hät­ten Waf­fen und Spreng­stoff­gür­tel in ih­rem Be­sitz ge­habt, um die ira­ki­schen Trup­pen an­zu­grei­fen. Dem­nach ar­bei­te­ten sie für die Po­li­zei des IS. Un­ter den Fest­ge­nom­me­nen sei­en auch Frau­en aus Russ­land, der Tür­kei, Ka­na­da und Tsche­tsche­ni­en ge­we­sen.

Ehe­mals Un­be­rühr­ba­rer wird in In­di­en Prä­si­dent

NEU-DELHI (epd) - In­di­en wählt ei­nen ehe­mals Un­be­rühr­ba­ren zum neu­en Prä­si­den­ten: Bei der Ab­stim­mung am Mon­tag trat der 71jäh­ri­ge Da­lit Ram Nath Ko­vind als Re­gie­rungs­kan­di­dat an. Sei­ne Wahl galt als si­cher. Die hin­du­na­tio­na­lis­ti­sche Re­gie­rungs­par­tei BJP ver­fügt in dem Wahl­gre­mi­um über ei­ne ro­bus­te Mehr­heit, um ih­ren Be­wer­ber durch­zu­set­zen. Das Er­geb­nis wird für Don­ners­tag er­war­tet.

Op­po­si­ti­on in Ve­ne­zue­la kün­digt neue Pro­tes­te an

CA­RA­CAS/SÃO PAU­LO (epd) - In ei­nem sym­bo­li­schen Re­fe­ren­dum ge­gen die Re­gie­rung hat die Op­po­si­ti­on in Ve­ne­zue­la Rü­cken­de­ckung aus wei­ten Tei­len der Be­völ­ke­rung er­hal­ten: Rund 7,2 Mil­lio­nen Ve­ne­zo­la­ner be­tei­lig­ten sich an der vom Op­po­si­ti­ons­bünd­nis MUD or­ga­ni­sier­ten Volks­ab­stim­mung, wie Par­la­ments­prä­si­dent Ju­lio Bor­ges be­kannt­gab. 98 Pro­zent vo­tier­ten ge­gen die von Prä­si­dent Ni­colás Ma­du­ro ge­plan­te Ver­fas­sungs­re­form. Bor­ges for­der­te die so­zia­lis­ti­sche Re­gie­rung auf, den „Ruf des Vol­kes“an­zu­er­ken­nen und kün­dig­te ei­ne wei­te­re Pro­test­wel­le der Op­po­si­ti­on an.

Süd­ko­rea lädt Nord­ko­rea zu mi­li­tä­ri­schen Ge­sprä­chen ein

SEO­UL (AFP) - Knapp zwei Wo­chen nach dem Test ei­ner In­ter­kon­ti­nen­tal­ra­ke­te durch Nord­ko­rea hat die süd­ko­rea­ni­sche Re­gie­rung Pjöng­jang zu mi­li­tä­ri­schen Ge­sprä­chen ein­ge­la­den. Die­se könn­ten am Frei­tag im Grenz­ort Pan­mun­jom statt­fin­den, hieß es in ei­nem Vor­schlag des süd­ko­rea­ni­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums. Ziel sei ein „En­de der Feind­se­lig­kei­ten“. Es wä­re das ers­te Tref­fen seit 2015.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.