Goe­the-Me­dail­le für drei mu­ti­ge Frau­en

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - Kultur -

(epd) - Mit der Goe­theMe­dail­le wer­den in die­sem Jahr die in­di­sche Ver­le­ge­rin Ur­va­shi Bu­ta­lia, die li­ba­ne­si­sche Schrift­stel­le­rin Emi­ly Nas­ral­lah und die rus­si­sche Bür­ger­recht­le­rin Iri­na Scherba­ko­wa aus­ge­zeich­net. Die Ver­lei­hung ste­he 2017 un­ter dem Mot­to „Spra­che ist der Schlüs­sel“, teil­te das Goe­theIn­sti­tut am Mon­tag in Ber­lin mit. Mit den dies­jäh­ri­gen Preis­trä­ge­rin­nen wür­den drei Per­sön­lich­kei­ten ge­ehrt, die mu­tig Stel­lung be­zö­gen zu Ta­bu­the­men in ih­ren Ge­sell­schaf­ten – von Ge­walt ge­gen Frau­en bis zur Er­in­ne­rungs­po­li­tik. Bu­ta­lia, ge­bo­ren 1952, en­ga­gie­re sich seit mehr als 40 Jah­ren da­für, mar­gi­na­li­sier­ten Ge­sell­schafts­grup­pen in In­di­en ei­ne Stim­me zu ge­ben, so das Goe­the-In­si­tut. Nas­ral­lah, Jahr­gang 1931, zählt zu den be­kann­tes­ten Schrift­stel­le­rin­nen der ara­bi­schen Welt. Die 1949 in Mos­kau ge­bo­re­ne His­to­ri­ke­rin Scherba­ko­wa wid­met sich den Op­fern des Sta­li­nis­mus und forscht seit 1991 in den Ar­chi­ven des KGB.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.