CSU än­dert sich nicht

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - MEINUNG & DIALOG - Ih­re Re­dak­ti­on

Zum Ar­ti­kel „Kanz­le­rin Mer­kel rügt Mi­nis­ter Schmidt“(29.11.):

Das Ja von Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Schmidt bei der EU-Ab­stim­mung, das um­strit­te­ne Un­kraut­gift für wei­te­re fünf Jah­re zu­zu­las­sen, wirft Fra­gen auf. Wie­so hat er sich nicht an das in der Ko­aliti­on üb­li­che Ver­fah­ren ei­ner Ent­hal­tung ge­hal­ten, wenn zwi­schen Um­welt­mi­nis­te­ri­um und sei­nem Mi­nis­te­ri­um ge­gen­sätz­li­che Mei­nun­gen be­ste­hen? Soll­ten mit die­ser Pro­vo­ka­ti­on die Ge­sprä­che über ei­ne Neu­auf­la­ge der Gro­ßen Ko­aliti­on be­ein­flusst wer­den? Die schnel­le Re­ak­ti­on aus der CSU-Zen­tra­le, ih­rem CSU-Mi­nis­ter Rü­cken­de­ckung zu ge­ben, lässt die­se Ver­mu­tung zu. Man will macht­po­li­ti­sche Pf­lö­cke ein­schla­gen, selbst dann, wenn Ver­brau­cher- und Na­tur­schutz dar­un­ter lei­den. Nie wa­ren die Grü­nen so wich­tig wie heu­te! Die Mi­ni­par­tei CSU (mit bun­des­weit hoch­ge­rech­net sechs Pro­zent Stim­men­an­teil) hat seit je­her in den je­wei­li­gen Re­gie­run­gen zu viel Macht, die sie rück­sichts­los aus­spielt. Sie ist ein Klotz am Bein der CDU.

Die in­ter­nen Macht­kämp­fe in­ner­halb der CSU und die Angst vor dem Ver­lust der ab­so­lu­ten Mehr­heit bei den Land­tags­wah­len in Bay­ern 2018 las­sen nichts Gu­tes ah­nen. Ei­ne ge­deih­li­che Zu­sam­men­ar­beit in ei­ner Gro­ßen Ko­aliti­on ist mehr als frag­lich. Von da­her kann man der SPD von ei­ner Neu­auf­la­ge nur ab­ra­ten. Die CSU wird sich nicht än­dern und wei­ter stän­kern.

Ott­mar Ha­ber­bosch, Ried­lin­gen

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten kön­nen wir nicht ver­öf­fent­li­chen.

Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16

88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche-zei­tung.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.