Ver­gü­tung für Wind­an­la­gen von Netz­agen­tur auf­ge­stockt Prü­fung des Air-Ber­lin-De­als von Luft­han­sa dau­ert an

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - WIRTSCHAFT -

BONN (dpa) - Die Bun­des­netz­agen­tur stockt die Ma­xi­mal­ver­gü­tung für Wind­an­la­gen an Land im nächs­ten Jahr auf. Für die Auk­tio­nen 2018 wer­de ein Wert von höchs­tens 6,3 Cent pro Ki­lo­watt­stun­de fest­ge­legt, teil­te die Be­hör­de am Mitt­woch mit. Der Ver­gleichs­wert aus den Auk­tio­nen von 2017 lie­ge da­ge­gen bei et­wa fünf Cent. BRÜS­SEL (dpa) - In der kar­tell­recht­li­chen Prü­fung der Air-Ber­linÜber­nah­me durch die Luft­han­sa gibt es laut EU-Wett­be­werbs­hü­ter noch kei­ne Ent­schei­dung. „Die Un­ter­su­chung dau­ert an, und wir kön­nen ihr Er­geb­nis zu die­sem Zeit­punkt nicht vor­weg­neh­men“, sag­te ein Spre­cher. Die Frist für die Prü­fung läuft bis zum 7. De­zem­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.