Zahl der jun­gen Ko­mas­äu­fer steigt wie­der

Vor al­lem 15- bis 20-Jäh­ri­ge lan­den häu­fi­ger im Kran­ken­haus

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - JOURNAL - Von Ba­sil We­ge­ner

BER­LIN (dpa) - Erst­mals seit Jah­ren sind wie­der mehr Kin­der und Ju­gend­li­che mit Al­ko­hol­ver­gif­tung im Kran­ken­haus ge­lan­det. 2017 wur­den bun­des­weit 22 309 jun­ge Pa­ti­en­ten im Al­ter von zehn bis 20 Jah­ren völ­lig be­trun­ken in ei­ne Kli­nik ge­bracht. Das geht aus ei­ner Sta­tis­tik des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes her­vor. Die Kran­ken­kas­se DAK-Ge­sund­heit hat­te die Da­ten re­cher­chiert.

Im Ver­gleich zum Vor­jahr han­delt es sich um ei­nen An­stieg um 1,8 Pro­zent. Bei den 15- bis 20-Jäh­ri­gen ist der An­stieg mit plus zwei Pro­zent auf 19 679 Be­trof­fe­ne da­bei hö­her als bei den Zehn- bis 15-Jäh­ri­gen. In den drei Jah­ren zu­vor hat­te die Zahl der Be­trof­fe­nen ste­tig ab­ge­nom­men.

2016 wa­ren 12 972 Jun­gen und jun­ge Män­ner be­trof­fen und 9337 Mäd­chen und jun­ge Frau­en. Die meis­ten Kin­der und Ju­gend­li­chen mit Al­ko­hol­ver­gif­tung gab es seit 2000 mit 26 673 im Jahr 2012, zehn Jah­re zu­vor wa­ren es nur 12 807. Sehr un­ter­schied­lich ist die Ent­wick­lung in den ein­zel­nen Bun­des­län­dern. So gab es in Sach­sen-An­halt ei­nen An­stieg um 26,2 Pro­zent, in Bran­den­burg um 20,9 und in Sach­sen um 11,9 Pro­zent. Den größ­ten Rück­gang ver­zeich­ne­ten Ber­lin mit mi­nus 6,3 Pro­zent so­wie Bre­men und Schles­wig-Hol­stein mit je­weils mi­nus 6,1 Pro­zent.

Die Bun­des­dro­gen­be­auf­trag­te Mar­le­ne Mort­ler sag­te, man müs­se den Ju­gend­schutz ri­go­ros um­set­zen, um die­ser Ent­wick­lung ent­ge­gen­zu­wir­ken. DAK-Vor­stands­chef Andre­as Storm kün­dig­te an, für sei­ne Kran­ken­kas­se sei­en die Zah­len Auf­trag, Prä­ven­ti­ons­an­ge­bo­te für Ju­gend­li­che fort­zu­set­zen, so et­wa die Kam­pa­gne „bunt statt blau – Kunst ge­gen Ko­ma­s­au­fen“. Seit dem Start im Jahr 2010 hat­ten sich bun­des­weit knapp 90 000 Schü­ler be­tei­ligt – mit Bil­dern und Bot­schaf­ten über den Al­ko­hol­miss­brauch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.