Wel­ter­be-Ur­kun­de an Kret­sch­mann über­ge­ben

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - KULTUR -

ULM (dpa) - Die Höh­len der Schwä­bi­schen Alb und die dar­in ent­deck­te Eis­zeit­kunst sind im Ju­li zum Unesco-Welt­kul­tur­er­be er­klärt wor­den – nun folg­te der Fest­akt. Staats­mi­nis­te­rin Ma­ria Böh­mer (CDU) hat am Mitt­woch in Ulm die ent­spre­chen­de Ur­kun­de an Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) über­reicht.

Die sechs Höh­len der Eis­zeit­kunst auf der Schwä­bi­schen Alb wa­ren am 9. Ju­li von der Unesco in die Wel­ter­be­lis­te auf­ge­nom­men wor­den. Laut Unesco zeu­gen sie von ei­ner der frü­hes­ten fi­gu­ra­ti­ven Kunst welt­weit und lie­fern wich­ti­ge Er­kennt­nis­se über die Ent­wick­lung der Kunst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.