Vor­sicht beim Auf­fri­schen von Win­dows

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MULTIMEDIA -

HAN­NO­VER (dpa) - Seit Win­dows 8 bie­tet Mi­cro­soft Nut­zern ei­ne be­que­me Op­ti­on: Läuft der Rech­ner nicht mehr rund, lässt er sich mit we­ni­gen Klicks „auf­fri­schen“. An­schlie­ßend soll wie­der al­les gut lau­fen. Doch die Funk­ti­on hat ih­re Tü­cken, sagt Axel Vahl­diek von der Zeit­schrift „c't“: Per­sön­li­che Da­tei­en blei­ben auf dem PC, al­le selbst in­stal­lier­ten Pro­gram­me wer­den aber ge­löscht. Ei­ge­ne Brow­ser, Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­me oder Spie­le müs­sen nach der Er­fri­schungs­kur wie­der auf­ge­spielt wer­den. Des­we­gen soll­ten vor­her al­le even­tu­ell nö­ti­gen In­stal­la­ti­ons­schlüs­sel für ge­kauf­te An­wen­dun­gen be­kannt sein oder auf­ge­schrie­ben wer­den. Schlimms­ten­falls las­sen sich sonst ge­kauf­te Pro­gram­me nicht mehr ak­ti­vie­ren.

We­gen sol­cher Un­wäg­bar­kei­ten rät Vahl­diek statt­des­sen, re­gel­mä­ßig in Ei­gen­re­gie Sys­tem-Back-ups auf ei­ner ex­ter­nen Fest­plat­te ab­zu­spei­chern. Die­se so­ge­nann­ten Images sind 1:1-Ko­pi­en der Win­dows-In­stal­la­ti­ons­fest­plat­te. Ein Sys­te­m­ab­bild kön­nen Win­dows-Nut­zer – je nach Ver­si­on – in der Sys­tem­steue­rung un­ter Op­tio­nen wie „Sys­tem und War­tung“oder „Sys­tem und wie­der­her­stel­len“er­stel­len.

Auf sei­ner Sup­port­sei­te für Win­dows 10 emp­fiehlt Mi­cro­soft bei un­be­kann­ten Funk­ti­ons­pro­ble­men das Auf­fri­schen. Die Op­ti­on fin­det sich un­ter „Ein­stel­lun­gen“, „Up­date und Si­cher­heit“und dann „Die­sen PC zu­rück­set­zen“. Dort klickt man die Aus­wahl „Da­tei­en bei­be­hal­ten“. Wer sei­nen Rech­ner ver­kau­fen möch­te, kann die­sen auch voll­stän­dig in den Aus­gangs­zu­stand zu­rück­set­zen las­sen: Dann wählt man die Op­ti­on „Al­les ent­fer­nen“, mit der al­le per­sön­li­chen Da­tei­en ge­löscht wer­den. Bei Win­dows 8 hei­ßen die Zu­rück­set­zungs­funk­tio­nen „PC auf­fri­schen“und „Ori­gi­nal­ein­stel­lung wie­der­her­stel­len“.

AN­ZEI­GE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.