Mi­ke Hal­der star­tet zu­ver­sicht­lich in die Sai­son

Motorsport: ADAC-TCR-Ger­ma­ny, 1. Sai­son­lauf in Oschers­le­ben

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Micha­el Eh­ren­sper­ger

MESSKIRCH - Der 21 Jah­re al­te Mess­kir­cher Mi­ke Hal­der bleibt dem Tou­ren­wa­gen-Sport treu. Er star­tet wie­der in der Se­rie des ADAC, der ADAC-TCR-Ger­ma­ny (Tou­ring Car Cham­pionchip Ger­ma­ny). Neu ist, dass er auf Grund sei­ner Leis­tun­gen im ver­gan­ge­nen Jahr in den För­der­ka­der der ADAC-Stif­tung Sport auf­ge­nom­men wur­de. Au­ßer­dem fährt er un­ter ei­nem neu­en Be­wer­ber dem Team Wolf-Po­wer Ra­c­ing 2 mit sei­nem ADAC-TCR-Seat-Le­on-CupRa­cer.

Al­le Au­tos ver­fü­gen über ei­nen Zwei-Li­ter-Mo­tor mit rund 330 PS, es star­ten Fahr­zeu­ge von Hon­da, Opel, Seat und Volks­wa­gen. In die­sem Jahr sind mit Audi und Kia zwei neue Her­stel­ler da­bei: Die 2016 neu ins Le­ben ge­ru­fe­ne Tou­ren­wa­gen-Se­rie er­weist sich so­mit im­mer grö­ße­rem In­ter­es­se der Her­stel­ler in Deutsch­land und der Welt, in ih­rer erst zwei­ten Sai­son. Die iden­ti­schen Fahr­zeu­ge sind bei der TCR-Se­rie In­ter­na­tio­nal, der in­ter­na­tio­na­len Va­ri­an­te, im Ein­satz. Die Ren­nen wer­den im Rah­men der ADAC GT-Mas­ters Meis­ter­schaft aus­ge­tra­gen. Ei­nes der in­ter­na­tio­na­len Ren­nen fin­det im Ju­li in Oschers­le­ben statt, selbst­ver­ständ­lich ist im Rah­men­pro­gramm auch der deut­sche Ab­le­ger da­bei.

In der deut­schen Se­rie geht ein Re­kord­teil­neh­mer­feld ins Ren­nen. 22 Teams mit 44 Fah­rern aus 13 Na­tio­nen ha­ben sich ein­ge­schrie­ben. Das Fah­rer­feld ist in­ter­na­tio­nal be­setzt, zwei Frau sind eben­falls un­ter den Teil­neh­mern, die aus Dä­ne­mark, En­g­land, Finn­land, Ös­ter­reich, Po­len, Por­tu­gal, Schwe­den,Schweiz, Süd­afri­ka, Nie­der­lan­de und Deutsch­land kom­men.

Die TCR-Ger­ma­ny bie­tet da­bei dem Nach­wuchs ei­ne op­ti­ma­le Mög­lich­keit, Er­fah­run­gen im Tou­ren­wa­gen-Sport zu sam­meln. Die Mi­schung macht’s da­bei und er­fah­re­ne Tou­ren­wa­gen-Pi­lo­ten ma­chen die Ren­nen nur noch span­nen­der. Pro Renn­wo­chen­en­de wer­den zwei freie Trai­nings, ein Qua­li­fy­ing und zwei Wer­tungs­läu­fe ab­sol­viert. Auf Grund der ho­hen Teil­neh­mer­an­zahl wird 2017 das Qua­li­fy­ing in zwei Grup­pen aus­ge­fah­ren. Ge­fah­ren wird auf sechs ver­schie­de­nen Renn­kur­sen in Deutsch­land, in Ös­ter­reich und den Nie­der­lan­den.

Hal­der ab­sol­viert gu­te Tests

Der Meß­kir­cher Mi­ke Hal­der star­tet neu für das Wolf-Po­wer-Ra­c­ing-2Team und setzt wie­der ei­nen Seat Le­on Cup-Ra­cer ein. Die neue Her­aus­for­de­rung für Mi­ke Hal­der wird sein, sich im gro­ßen Teil­neh­mer­feld zu be­haup­ten. Nach dem Car­rer­aCup 2014/2015 und sei­ner De­büt­sai­son 2016 in der TCR kann er schon auf ei­ne ge­wis­se Er­fah­rung bau­en. Zu­dem hat sein Renn­wa­gen wie­der Front­an­trieb, was sei­nem Fahr­stil ent­ge­gen­kommt. Bei den of­fi­zi­el­len Test­ta­gen An­fang April in der Motorsport-Are­na Oschers­le­ben kam er mit sei­nem neu­en Tou­ren­wa­gen gut zu­recht.

Mi­ke Hal­der sagt: „Ich freue mich auf die er­neu­te Her­aus­for­de­rung in der TCR, die Ar­beit, den Tou­ren­wa­gen selbst vor­zu­be­rei­ten, hat schon ei­ni­ge St­un­den und Ta­ge ge­braucht. Aber jetzt kann ich es kaum er­war­ten, bis es los geht. Die Test­ta­ge wa­ren sehr nütz­lich. So konn­ten wir doch ei­ni­ge Klei­nig­kei­ten ver­än­dern und be­he­ben. Ge­spannt bin ich, ob die Kon­kur­renz so eng bei­ein­an­der liegt wie im ver­gan­ge­nen Jahr. Mit 44 Teil­neh­mern hät­te ich nie ge­rech­net. Sich da zu be­haup­ten wird auf al­le Fäl­le nicht leicht wer­den. In den Win­ter­mo­na­ten ha­be ich mei­ne Fit­ness ge­stei­gert, kör­per­lich und men­tal ge­ar­bei­tet. Mit ei­nem spe­zi­ell auf mich mich zu­ge­schnit­te­nen Pro­gramm und mei­nem lang­jäh­ri­gen Be­treu­er Man­ne Sau­ter aus Meß­kirch ha­be ich mich vor­be­rei­tet. Mei­ne Schwes­ter Mi­chel­le hat im­mer mit­ge­macht, mich an­ge­feu­ert und un­ter­stützt.“Hal­der ab­sol­vier­te da­bei meh­re­re Tests und Trai­nings­la­ger, aber auch Wett­kämp­fe wie in Bad En­dorf, oder im April im Münch­ner Olym­pia­sta­di­on beim „Spar­tan Race“, an der Sei­te sei­ner Schwes­ter.

Mi­chel­le Hal­der selbst sieht ih­re Zu­kunft auch im Tou­ren­wa­gen­sport und wird even­tu­ell ei­ni­ge Wer­tungs­läu­fe be­strei­ten. Au­ßer­dem wird sie ih­ren Bru­der in der TCR be­glei­ten.

FO­TOS: SPORTPHOTO EH­REN­SPER­GER

Mi­ke Hal­der (vor­ne) geht auf ei­nem Seat in sei­ne zwei­te TCR-Ger­manySai­son.

Mi­ke Hal­der blickt op­ti­mis­tisch auf die neue Sai­son.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.