Show­down in Augs­burg

Der Bun­des­li­ga-Spick­zet­tel zum 31. Spiel­tag

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SPORT - Von Udo Mu­ras

RAVENSBURG - Nach all dem Frust nach dem Dou­ble-Aus in der Cham­pi­ons Le­ague und dem DFB-Po­kal könn­te der FC Bay­ern München am Sams­tag die Meis­ter­schaft in der Bun­des­li­ga klar­ma­chen. Vor­aus­ge­setzt, die Münch­ner ge­win­nen in Wolfs­burg – und Ver­fol­ger RB Leip­zig patzt ge­gen den FC In­gol­stadt. Wer­der Bre­men, vor ein paar Wo­chen noch mit­ten im Ab­stiegs­kampf, kann da­ge­gen mit sei­nem dann elf­ten un­ge­schla­ge­nen Spiel in Se­rie ge­gen Her­tha BSC ei­nen wei­te­ren Schritt in Rich­tung Eu­ro­pa­po­kal ma­chen. In Augs­burg kommt es da­ge­gen im Spiel ge­gen den HSV zum Du­ell der Ent­täusch­ten.

Bay­er Leverkusen – Schal­ke 04:

Im Du­ell der Ent­täusch­ten spricht die Sta­tis­tik für Bay­er, das seit fünf Du­el­len mit Schal­ke un­ge­schla­gen ist. Die Gäs­te hat­ten zu­letzt 1991/92 so we­ni­ge Aus­wärts­sie­ge (nur zwei), Trai­ner Mar­kus Wein­zierl ge­wann nie ge­gen Leverkusen (0-3-6).

Wer­der Bre­men – Her­tha BSC:

Die Mann­schaft der St­un­de (zehn Spie­le un­ge­schla­gen) er­war­tet die be­lieb­tes­ten Gäs­te. Her­tha sam­mel­te acht Aus­wärts-Plei­ten in Se­rie – Club­ne­ga­tiv­re­kord. Ge­gen Wer­der hat Her­tha seit acht Jah­ren nicht ge­won­nen. Seit 1970 gab es kein 0:0 in Bre­men.

Bo­rus­sia Dort­mund – 1. FC Köln:

Seit dem 13. April 1991 (1:2) hat Köln in Dort­mund nicht ge­won­nen, aus 17 Spie­len da­nach gab es nur drei Punk­te. Und doch war­tet der BVB seit fünf Du­el­len auf ei­nen Sieg ge­gen Köln. Ak­tu­ell ist der BVB zwei Jah­re da­heim un­be­siegt (35 Spie­le).

RB Leip­zig – FC In­gol­stadt:

Der Zwei­te er­war­tet den Vor­letz­ten und hat gro­ße Zie­le: Bay­erns Auf­stei­ger­re­kord von 1966 (20 Sie­ge) ein­stel­len und di­rekt in die Cham­pi­ons Le­ague ein­zie­hen, falls Hof­fen­heim ver­liert. Ge­gen In­gol­stadt gab es um Punk­te nur Nie­der­la­gen (drei Du­el­le).

Darm­stadt 98 – SC Frei­burg:

Die Li­li­en-Pa­ro­le: Ver­eins­re­kord oder Ab­stieg. Ge­win­nen sie erst­mals seit 1991 ge­gen den SC, wä­re es ihr drit­ter Bun­des­li­ga­sieg in Fol­ge (No­vum). Falls nicht, sind sie weg. SC-Coach Chris­ti­an Streich lei­tet sein 150. Bun­des­li­ga­spiel.

Mainz 05 – Mön­chen­glad­bach:

Die Heim­bi­lanz (5-3-2) spricht klar für Mainz, au­ßer­dem ver­lor man nur im Mai ge­gen die­sen Geg­ner. Im Sie­ges­fall über­holt der FSV Han­sa Ros­tock (Platz 25) in der Ewi­gen Ta­bel­le. Ein Un­ent­schie­den hät­te auch was – es wä­re das 100. in der Li­ga.

VfL Wolfs­burg – Bay­ern München:

Folgt nach dem gro­ßen Frust (fünf Pflicht­spie­le kein Sieg, Aus in zwei Wett­be­wer­ben) nun für die Bay­ern ei­ne Meis­ter­fei­er? Wie 2003 und 2008 kann Bay­ern den Ti­tel in Wolfs­burg per­fekt ma­chen – falls Leip­zig patzt. Münch­ner Bi­lanz in Wolfs­burg: 11-4-4.

FC Augs­burg – Ham­bur­ger SV:

Si­cher ist: Der Ver­lie­rer steht da­nach auf dem Re­le­ga­ti­ons­platz. Das Du­ell am Ran­de des Ab­grunds ist auch das der Spät­star­ter: Bei­de führ­ten zur Pau­se erst drei­mal (Mi­nus­wert der Sai­son). In Augs­burg gab es noch kein Un­ent­schie­den (3-0-2).

Hof­fen­heim – Ein­tracht Frank­furt:

Die TSG will den Ver­eins­re­kord von 2009 (55 Sai­son-Punk­te) bre­chen, ein Re­mis reicht. Wächst der Vor­sprung auf Her­tha BSC, wä­re Platz vier si­cher. Ein­tracht ver­lor die letz­ten fünf Aus­wärts­spie­le; ge­gen die TSG ist sie 326 Mi­nu­ten tor­los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.