Cas­sis-de-Di­jon-Prin­zip

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

Das Cas­sis-de-Di­jon-Prin­zip geht auf ei­nen Ent­scheid des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­ho­fes (EuGH) aus dem Jahr 1979 über die Ver­mark­tung des gleich­na­mi­gen fran­zö­si­schen Li­körs in Deutsch­land zu­rück. Aus­lö­ser war ein Jo­han­nis­be­er­li­kör aus Di­jon, den die Han­dels­grup­pe Rewe im­por­tie­ren woll­te. Die deut­schen Be­hör­den ver­bo­ten den Im­port, weil der Al­ko­hol­ge­halt nicht den deut­schen Vor­schrif­ten ent­sprach. Rewe klag­te vor dem EuGH und er­hielt recht. Nur un­ter ganz be­stimm­ten Be­din­gun­gen, bei­spiels­wei­se zum Schutz der öf­fent­li­chen Ge­sund­heit, dürf­ten na­tio­na­le Re­ge­lun­gen den frei­en Wa­ren­ver­kehr be­hin­dern, hielt das Ge­richt fest. (sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.