Ho­en­eß – Trans­fers kein All­heil­mit­tel

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SPORT -

MÜN­CHEN (SID/sz) - Ei­ne Sai­son des FC Bay­ern Mün­chen mit le­dig­lich ei­nem Ti­tel muss nach Auf­fas­sung von Prä­si­dent Uli Ho­en­eß die Aus­nah­me blei­ben. „Wir müs­sen das jetzt so ak­zep­tie­ren, aber uns schon auch zu­sam­men­set­zen, wie wir es wie­der bes­ser ma­chen kön­nen. Auf die Dau­er ist ein Ti­tel schon ein biss­chen we­nig für uns“, sag­te er der Münch­ner „Abend­zei­tung“.

Ho­en­eß sieht den FC Bay­ern nach den ge­platz­ten Träu­men erst vom Triple mit den Nie­der­la­gen ge­gen Re­al Ma­drid in der Cham­pi­ons Le­ague und dann vom Dou­ble nach der un­glück­li­chen Plei­te ge­gen Dort­mund am Mitt­woch im Som­mer nicht un­be­dingt auf gro­ße Ein­kaufs­tour ge­hen. „Es wird oft ge­sagt, dass der Trans­fer­markt das All­heil­mit­tel ist, das se­he ich über­haupt nicht so“, sag­te er. Bis­lang hat Bay­ern Ni­k­las Sü­le und Seb­sa­ti­an Ru­dy aus Hof­fen­heim neu ver­pflich­tet. Bei Kings­ley Co­man wur­de für 21 Mil­lio­nen Eu­ro die Kauf­op­ti­on ge­zo­gen. Zu­dem wur­de der Ver­trag von Mit­tel­feld­spie­ler Thia­go bis 2021 ver­län­gert.

Ho­en­eß gilt oh­ne­hin als star­ker Be­für­wor­ter ei­ner in­ten­si­vier­ten Ju­gend­ar­beit beim FC Bay­ern, die in die­sem Som­mer ihr neu­es, 70 Mil­lio­nen Eu­ro teu­res Leis­tungs­zen­trum er­öff­nen wol­len. „Wenn wir ge­gen den BVB noch zwei an­de­re teu­re Spie­ler ge­habt hät­ten, hät­ten wir wahr­schein­lich auch nicht ge­won­nen. Pro­blem­lö­sun­gen sind nicht im­mer nur die Trans­fers“, sag­te er. Den wahr­schein­li­chen 27. Meis­ter­ti­tel, den Bay­ern schon am Sams­tag in Wolfs­burg (18.30/Sky) ge­win­nen kann, will Ho­en­eß al­ler­dings nicht ge­ring­schät­zen.

VfL Bochum - Dy­na­mo Dresden 4:2 (0:2) To­re: 0:1 Haupt­mann (7.), 0:2 Go­gia (25.), 1:2 Eis­feld (50.), 2:2 Stie­per­mann (51.), 3:2 Lo­sil­la (70.), 4:2 Saglam (88.). – Zu­schau­er: 17.264.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.