1 Noc­turnal Ani­mals

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SZENE AM WOCHENENDE -

Mit Stil und Ins­ze­nie­rung kennt sich Tom Ford aus: Schließ­lich mach­te sich der Ame­ri­ka­ner zu­nächst als Mo­de­de­si­gner ei­nen Na­men, be­vor er 2009 mit „A Sing­le Man“auch als Re­gis­seur für Auf­merk­sam­keit sorg­te. Für den Nach­fol­ger hat Ford sich Zeit ge­las­sen und wie­der hoch­ka­rä­ti­ge Darstel­ler ver­sam­melt:

Amy Adams spielt die Ga­le­ris­tin Su­san, die in zwei­ter Ehe mit dem wohl­ha­ben­den Ge­schäfts­mann Hut­ton (Ar­mie Ham­mer) ver­hei­ra­tet ist. Wäh­rend die­ser auf Ge­schäfts­rei­se ist, er­hält sie völ­lig un­er­war­tet ein Pa­ket von ih­rem Ex-Mann Ed­ward (Ja­ke Gyl­len­haal). Die­ser will ihr sei­nen Ro­man „Noc­turnal Ani­mals“wid­men und hat das Ma­nu­skript gleich bei­ge­fügt. Nun be­ginnt ei­ne Film-im-Film-Hand­lung, die auf dem Ro­man ba­siert: To­ny (eben­falls Gyl­len­haal) ge­rät auf ei­ner Fahrt in den Ur­laub mit Frau und Toch­ter in höchst un­an­ge­neh­me Ge­sell­schaft. Ihr An­füh­rer ist Ray Mar­cus, von Aa­ron Tay­lor-John­son mit be­ängs­ti­gen­der In­ten­si­tät ge­spielt. Wie die­se bei­den Ebe­nen zu­sam­men­hän­gen, zeigt der an Da­vid Lynch er­in­nern­de Film auf so düs­te­re wie fes­seln­de Wei­se. Als Bo­nus­ma­te­ri­al gibt es ei­ne Do­ku zur Fil­ment­ste­hung, die na­tür­lich auch auf den „Look“der Pro­duk­ti­on und Fords Rol­le als Re­gis­seur ein­geht. (rot)

FSK: 16 Jah­re Preis: DVD: 17 Eu­ro, Blu-Ray: 17 Eu­ro Be­wer­tung:

FO­TO: UNIVERSAL PICTURES

Ga­le­ris­tin Su­san (Amy Adams) er­hält merk­wür­di­ge Post von ih­rem ers­ten Ehe­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.