„Viel mehr an Schutz geht nicht“

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN - Ab­schie­bun­gen nach Af­gha­nis­tan sei­en im Au­gen­blick nicht zu ver­ant­wor­ten, sagt Rai­ner Ar­nold (Fo­to: dpa), ver­tei­di­gungs­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on im Ge­spräch mit Ras­mus Buch­stei­ner.

Ge­rät die La­ge in Af­gha­nis­tan jetzt völ­lig au­ßer Kon­trol­le?

Wir ken­nen die La­ge in Af­gha­nis­tan. An­schlä­ge hat es auch im Zen­trum von Ka­bul im­mer wie­der ge­ge­ben. Den Ta­li­ban geht es um ei­ne Macht­de­mons­tra­ti­on. „Wir kön­nen euch im Her­zen eu­res Si­cher­heits­be­reichs an­grei­fen“– um die­ses Si­gnal geht es den Ter­ro­ris­ten. Die Si­cher­heits­la­ge in Af­gha­nis­tan ist zu­ge­spitzt – un­ab­hän­gig von die­sem neu­en An­schlag.

Galt die Atta­cke wo­mög­lich den Deut­schen di­rekt?

Es gibt bis­her kei­nen Hin­weis, dass sich der An­schlag ge­gen die Deut­schen ge­rich­tet hat. Die Ame­ri­ka­ner ha­ben ein Ge­bäu­de ge­gen­über. Die Tä­ter wa­ren nicht di­rekt vor der deut­schen Bot­schaft. Mir ist wich­tig, dass wir das Gan­ze sorg­fäl­tig ana­ly­sie­ren. Die schnel­len Ant­wor­ten – mehr Per­so­nal, mehr Sol­da­ten – hel­fen nicht wei­ter. Die­se Art von Ter­ror ist mit mehr Sol­da­ten aus Deutsch­land nicht zu ver­hin­dern.

Den Bun­des­wehr­ein­satz in Af­gha­nis­tan hal­ten Sie wei­ter für rich­tig?

Es ist ei­ne Aus­bil­dungs­mis­si­on. Die ist wich­tig und sinn­voll. Die af­gha­ni­sche Ar­mee ist in­zwi­schen in der La­ge, auch auf schwie­ri­ge La­gen zu re­agie­ren. Aber sie hat Schwie­rig­kei­ten mit Pla­nung und Lo­gis­tik. Des­halb ist die Aus­bil­dungs­mis­si­on der Na­to so wich­tig. Oh­ne die Un­ter­stüt­zung des Wes­tens geht es nicht.

Muss die Bot­schaft in Ka­bul bes­ser ge­schützt wer­den?

Ich war häu­fig in die­sem Bot­schafts­vier­tel. Die Ge­bäu­de sind mit ho­hen Mau­ern und mit Stra­ßen­sper­ren ge­schützt. Viel mehr an Schutz geht nicht. Ich fra­ge mich aber, war­um es nicht kon­se­quent bei je­dem Fahr­zeug Kon­trol­len gibt.

Sind Sie da­für, dass wei­ter aus Deutsch­land nach Ka­bul ab­ge­scho­ben wird?

Im Au­gen­blick sind Ab­schie­bun­gen nach Af­gha­nis­tan nicht zu ver­ant­wor­ten. In die­sem Land kön­nen die Men­schen nir­gend­wo si­cher le­ben. Ich den­ke, wir brau­chen erst ein­mal ei­nen Ab­schie­be­stopp. Ab­ge­lehn­te Asyl­be­wer­ber und Bür­ger­kriegs­flücht­lin­ge soll­ten vor­erst in Deutsch­land blei­ben dür­fen.s

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.