Zu­min­dest ein Si­gnal

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Da­ni­el Ha­drys d.ha­drys@schwa­ebi­sche.de

Zehn-Punk­te-Pro­gramm: Das klingt grif­fig, zu­pa­ckend und ir­gend­wie nach Wer­be-Sprech. Nicht so lang­at­mig und an­ge­staubt wie „Wahl­pro­gramm“. Die Grü­nen ste­cken nach zwei Schlap­pen in Nord­rhein-West­fa­len und Saar­land in der Kri­se, das Pro­gramm soll sie aus der Mi­se­re füh­ren. In al­ler Kür­ze möch­ten sie end­lich zei­gen, wo­für sie ste­hen.

Doch: Mit ei­ner sol­chen Ver­knap­pung re­du­zie­ren sie sich auf Pa­ro­len. Als Kon­zen­trat des Wahl­pro­gramms bleibt vor al­lem ei­nes hän­gen: Die Grü­nen keh­ren zu­rück zu ih­ren öko­lo­gi­schen Wur­zeln. 2013 ha­ben sie es mit ei­nem mu­ti­gen, aber er­folg­lo­sen Steu­er­wahl­kampf ver­sucht, im Jah­re 2017 ma­chen sie den Um­welt­schutz wie­der zum Kern­the­ma. Doch im Wahl­jahr 2017 reicht dies nicht, im Wahl­jahr 2017 müs­sen Par­tei­en in­halt­lich be­weg­lich sein und auch The­men be­set­zen, die nicht zum Haupt­fo­kus der Kernk­li­en­tel ge­hö­ren. Selbst die FDP macht die Lie­be zum Li­be­ra­lis­mus zum Bei­werk und rückt Bil­dung und Di­gi­ta­li­sie­rung in den Vor­der­grund.

Mit dem Pro­gramm be­stä­ti­gen die Grü­nen ih­ren Wäh­lern, war­um sie die Grü­nen wäh­len. Un­ter­zeich­net wur­de es von pro­mi­nen­ten Ver­tre­tern der Par­tei­flü­gel. Zu­min­dest ein wich­ti­ges Si­gnal geht von den zehn Punk­ten aus: Ei­nig­keit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.