Zu Öko­punk­ten gibt es zahl­rei­che Fra­gen

Bei­tritt zum re­gio­na­len Kom­pen­sa­ti­ons­pool Ober­schwa­ben löst Dis­kus­si­on aus

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - RUND UM SIGMARINGEN -

KRAU­CHEN­WIES (ar­mö) - Ei­gent­lich soll­ten die Ge­mein­de­rä­te in ih­rer Sit­zung den Bei­tritt zum re­gio­na­len Kom­pen­sa­ti­ons­pool Ober­schwa­ben be­schlie­ßen, die Ent­schei­dung wur­de al­ler­dings ver­tagt.

Im Grund­satz war das The­ma den Ge­mein­de­rä­ten be­kannt. Aber jetzt, wo der Bei­tritt be­schlos­sen wer­den soll­te, wur­den Fra­gen ge­stellt, die den Kennt­nis­stand des Bür­ger­meis­ters und ein­zel­ner Mit­glie­der über­stieg. Dass In­ves­to­ren durch ein Öko­punk­te­sys­tem die Su­che nach Kom­pen­sa­ti­ons­maß­nah­men er­leich­tert wer­den soll, al­so öko­lo­gi­sche Aus­gleichs­flä­chen her­an­ge­zo­gen wer­den kön­nen, um das Ge­samt­gleich­ge­wicht zu er­hal­ten, leuch­te­te den Ge­mein­de­rä­ten ein. „Aber war­um soll die Mit­glied­schaft für die ver­gleichs­wei­se klei­ne Ge­mein­de Krau­chen­wies von Vor­teil sein?“, frag­te Hel­mut Hof­mann aus Hau­sen. Er sieht die Vor­tei­le klar bei den Ge­mein­den, die wie Fried­richs­ha­fen oder Ravensburg kaum noch Aus­gleichs­flä­chen ha­ben. „Wer darf kau­fen, und wie sind Mit­glie­der ein­ge­bun­den?“Tho­mas En­zenroß sah den Vor­teil ei­nes Bei­tritts vor al­lem in der In­for­ma­ti­on, die man als Ge­sell­schaf­ter er­hal­ten kön­ne.

Wer­ner Ve­ser nahm ei­ne For­mu­lie­rung im Fi­nan­zie­rungs­teil der Tisch­vor­la­ge zum An­lass, nach den Ab­gren­zun­gen und Voll­mach­ten des Kom­pen­sa­ti­ons­pools zu fra­gen. Bür­ger­meis­ter Jo­chen Spieß schlug nach ei­nem län­ge­ren Mei­nungs­aus­tausch vor, be­ste­hen­de Un­klar­hei­ten bis zur nächs­ten Sit­zung in drei Wo­chen zu klä­ren und da­mit ei­ne bes­se­re Grund­la­ge für ei­ne Ab­stim­mung zu schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.