Die To­le­ranz als Op­fer

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIR IM SÜDEN - Von Kat­ja Korf k.korf@schwa­ebi­sche.de

Sehr sel­ten stellt die Re­gie­rung ih­re Ar­beit vor und die Op­po­si­ti­on fin­det we­nig bis gar nichts zu krit­teln. Der Ver­fas­sungs­schutz­be­richt lös­te am Don­ners­tag eben sol­che Re­ak­tio­nen aus. Die Par­tei­en sind sich ei­nig: Die Si­cher­heits­be­hör­den be­nö­ti­gen mehr Per­so­nal, die Be­dro­hung wächst.

Die­se Ana­ly­se trifft zu. Doch gilt es, wei­te­re Be­fun­de rich­tig zu deu­ten. Ex­tre­mis­ten je­der Cou­leur ver­su­chen, die Angst vor Ter­ror und Tod zu in­stru­men­ta­li­sie­ren. Is­la­mis­ten tö­ten nicht nur aus Hass auf An­ders­gläu­bi­ge, Rechts­ex­tre­me rich­ten ih­re Ge­walt nicht nur aus Hass ge­gen Aus­län­der. Lin­ke zie­len nicht auf Po­li­zis­ten, weil sie der Staats­macht scha­den wol­len. Sie wol­len Vor­ur­tei­len Nah­rung ge­ben. Wir sol­len da­zu ver­lei­tet wer­den, je­ne To­le­ranz auf­zu­ge­ben, die Fun­da­ment un­se­rer Ge­sell­schaft ist.

Pa­nik und Pau­schal­ur­tei­le die­nen nicht un­se­rer Si­cher­heit, son­dern den Ter­ro­ris­ten. Das ist an­ge­sichts von To­ten und Ver­letz­ten schwe­rer aus­zu­hal­ten, als mehr Geld für Si­cher­heit zu for­dern. Aber es ist min­des­tens eben­so wich­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.