Flücht­lin­ge ge­ste­hen an­geb­li­che Straf­ta­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (lsw) - Mit Selbst­be­zich­ti­gun­gen und Ge­ständ­nis­sen schwe­rer Straf­ta­ten in ih­rer Hei­mat ver­sucht auch im Süd­wes­ten ei­ne stei­gen­de Zahl an Flücht­lin­gen, Schutz vor Ab­schie­bung zu er­rei­chen. Sol­che Fäl­le gibt es in Ba­denWürt­tem­berg seit Jah­ren, zu­letzt aber mit stei­gen­der Ten­denz, wie der Spre­cher des Jus­tiz­mi­nis­te­ri­ums, Ro­bin Schray, sag­te. Lan­des­weit sei von 60 bis 80 Fäl­len aus­zu­ge­hen. Laut Schray mach­ten die Flücht­lin­ge die An­ga­ben di­rekt beim Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF). Ge­he es da­bei um ei­ne Mit­glied­schaft in ei­ner Ter­ror­ver­ei­ni­gung im Hei­mat­land, wür­den die Fäl­le an den Ge­ne­ral­bun­des­an­walt in Karls­ru­he wei­ter­ge­ge­ben. Um den Rest küm­mern sich die Staats­an­walt­schaf­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.