Flug­aus­fäl­le bei Air Ber­lin auch an Pfings­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) - Pas­sa­gie­re der an­ge­schla­ge­nen Flug­ge­sell­schaft Air Ber­lin wa­ren auch am Pfingst­wo­chen­en­de von Flug­aus­fäl­len und Ver­spä­tun­gen be­trof­fen. Am Mon­tag sei­en sie­ben Flü­ge ge­stri­chen wor­den, sag­te ein Spre­cher. Am Sams­tag und Sonn­tag sei­en 19 Flü­ge aus­ge­fal­len, die meis­ten da­von In­lands­flü­ge.

Ins­ge­samt sei der Flug­plan je­doch über das ver­län­ger­te Wo­che­n­en­de sta­bi­ler ge­we­sen als in den Vor­wo­chen und an Os­tern, sag­te der Spre­cher. Für heu­te ist nach sei­nen An­ga­ben zu­nächst ein Flug ge­stri­chen wor­den. Um Pro­ble­me an Pfings­ten mög­lichst klein zu hal­ten, hat­ten sich nach An­ga­ben der Flug­ge­sell­schaft wie­der Mit­ar­bei­ter aus der Ver­wal­tung von Air Ber­lin frei­wil­lig zum Di­enst ge­mel­det. Sie sei­en bei der Kun­den­be­treu­ung oder im Ti­cket­be­reich im Ein­satz. Die Air­line kämpft seit Wo­chen mit Pro­ble­men. Als Grün­de für die Aus­fäl­le nennt sie Eng­päs­se bei Cr­ews und Flug­zeu­gen, auch die Zu­sam­men­ar­beit mit dem Bo­den­dienst­leis­ter Ae­ro­ground in Ber­lin-Te­gel (Fo­to: dpa) sei nicht zu­frie­den­stel­lend. Die Flug­ge­sell­schaft steckt in ei­nem Um­bau. Seit Jah­ren schreibt das Un­ter­neh­men ho­he Ver­lus­te. In Re­ak­ti­on dar­auf wur­de das Tou­ris­tik­ge­schäft auf die ös­ter­rei­chi­sche Toch­ter Ni­ki ver­scho­ben, die in ei­nem Bünd­nis mit Eti­had und dem Fe­ri­en­flie­ger Tuif­ly auf­ge­hen soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.