Wo frisch po­lier­te Ba­ro­cken­gel glit­zern

600 Fahr­zeu­ge und 3000 Be­su­cher tum­meln sich beim Old­ti­mer­tref­fen in der Gö­ge

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MENGEN/GÖGE/SCHEER - Von Ni­co­le Frick

HO­HEN­TEN­GEN - Son­nen­schein und blau­er Him­mel ha­ben am Wo­che­n­en­de ei­ne Men­ge über 100-Jäh­ri­ge auf das Ehoch4-Ge­län­de in Ho­hen­ten­gen ge­lockt. Die Re­de ist na­tür­lich von al­ten Au­tos, Trak­to­ren und Mo­tor­rä­dern. De­ren Be­sit­zer wa­ren der Ein­la­dung der Old­ti­merF­reun­de Gö­ge ge­folgt und hat­ten sich am Sonn­tag vor der Flie­ger­hal­le ein­ge­fun­den. Den­nis Kurz hat die Lie­be zu den al­ten Fahr­zeu­gen von sei­nem Va­ter ver­erbt be­kom­men. Die Esen­hau­se­ner ka­men mit zwei Ame­ri­can LaFran­ce zu dem Old­ti­mer­tref­fen. Et­wa zwölf Jah­re ha­ben sie die fast 100 Jah­re al­ten Fahr­zeu­ge schon und fin­den, es ist im­mer ein tol­les Event, wenn sie ei­ne Tour ma­chen und zu Tref­fen ge­hen. Auf dem Weg dort­hin be­kommt man ge­hupt und ge­wun­ken, das hat schon was. Kaum wa­ren die Be­sit­zer aus­ge­stie­gen hat sich ei­ne Men­schen­mas­se um die Fahr­zeu­ge ge­bil­det.

Ly­dia Frän­kel aus Ho­hen­ten­gen hat ih­ren grün­me­tal­lic-far­be­nen BMW aus­ge­stellt. Der 502er oder wie er im Volks­mund lie­be­voll „Ba­ro­cken­gel“ge­nannt wird, strahlt frisch po­liert in der Son­ne. „Nächs­tes Jahr wird er dann auch schon 70 Jah­re“, sagt sie. Mit Bau­jahr 1955 und in dem Fall fast gleich alt ist der Trak­tor von Tho­mas Brug­ges­ser aus Mie­ter­kin­gen. Vor fünf Jah­ren hat er den Fendt Die­sel­ross ge­kauft und fährt sonn­tags ger­ne mal mit der Freun­din aus. Zum Old­ti­mer­tref­fen hat er sei­nen 12PS-star­ken Trak­tor mit Blu­men ver­ziert.

Ver­an­stal­ter zieht po­si­ti­ve Bi­lanz

Ma­ri­an­ne Seif­ried von den Old­ti­mer-Freu­den Gö­ge sitzt an der An­mel­dung, heißt die Aus­stel­ler herz­lich will­kom­men und stat­tet sie mit ei­ner Ur­kun­de und der Pla­ket­te aus. „Wir sind sehr zu­frie­den mit dem Ablauf des Tref­fens“, sagt sie. „Fast 600 Fahr­zeu­ge sind es si­cher­lich ge­we­sen, aber man­che mel­den sich nicht an und da­her kön­nen wir die Zahl nur schät­zen.“Die Be­sit­zer ei­nes Old­ti­mers, die sich an­mel­den be­kom­men dann ei­ne Wurst und ein Ge­tränk vom Ver­an­stal­ter. Man­che wun­dern sich, weil ei­ne An­mel­dung bei den Old­ti­mer-Freun­den nichts kos­tet. „Durch die vie­len Spon­so­ren trägt sich die Ver­an­stal­tung und wir kön­nen die Fahr­zeug­pla­ket­te so an die Fahr­zeug­be­sit­zer aus­hän­di­gen“, er­klärt Seif­ried. Eben­so kos­tet das Ge­län­de den Ver­ein nichts, da der Ei­gen­tü­mer, Ehoch4-Ge­schäfts­füh­rer Jür­gen Gau­gel, die Flä­che un­ent­gelt­lich zur Ver­fü­gung stellt.

Fast 3000 Be­su­cher sind den Sonn­tag über auf dem Ge­län­de und kom­men mit dem Fahr­rad, zu Fuß, man­che auch mit ei­nem neue­ren Mo­dell ei­nes Lam­bor­ghi­ni. Zur Mit­tags­zeit, als auch die Li­ne-Dan­ceG­rup­pe auf­tritt, gibt es kaum ei­nen frei­en Platz auf den vie­len Bier­bän­ken. Pa­ter As­sen­ga wur­de auf ei­nem Trak­tor in die Men­ge ge­fah­ren, um Wor­te der Seg­nung für al­le Fahr­zeu­ge zu spre­chen.

In der Rei­he das letz­te Au­to ist ein Mer­ce­des 230 SL-Ca­brio mit cremeund hell­braun­far­be­nen Le­der­sit­zen ein Traum! Nur ein­mal mit­fah­ren und die Haa­re im Wind we­hen las­sen wie einst Gra­ce Kel­ly, das wür­de sich ei­ni­gen der an­we­sen­den Frau­en si­cher ge­fal­len.

FO­TO: NI­CO­LE FRICK

Vie­le Be­su­cher schau­en sich am Pfingst­sonn­tag die Old­ti­mer an, die in Ho­hen­ten­gen aus­ge­stellt wer­den.

Die Teil­neh­mer ha­ben sicht­lich Spaß am Old­ti­mer­tref­fen auf dem Ehoch4-Ge­län­de in Ho­hen­ten­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.