La­g­ar­de dringt auf Zu­sa­gen Eu­ro­pas für Grie­chen­land

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN/BRÜSSEL (dpa) - Der In­ter­na­tio­na­le Wäh­rungs­fonds drängt Grie­chen­lands eu­ro­päi­sche Part­ner zu schnel­len Zu­sa­gen für Schul­den­er­leich­te­run­gen. „Dies be­deu­tet nicht ei­nen Schul­den­schnitt, aber ei­ne er­heb­li­che Ver­län­ge­rung der Lauf­zei­ten und ei­ne St­un­dung von Zins­zah­lun­gen“, sag­te IWF-Che­fin Chris­ti­ne La­g­ar­de dem „Han­dels­blatt“. Die EU-Kom­mis­si­on for­der­te die Gläu­bi­ger auf, sich rasch zu ei­ni­gen. Grie­chen­land ha­be sich an Ab­spra­chen ge­hal­ten, jetzt müss­ten auch die Part­ner lie­fern, sag­te ein Spre­cher. Grie­chen­land be­nö­tigt im Ju­li drin­gend fri­sches Geld aus dem lau­fen­den drit­ten Ret­tungs­pro­gramm, um al­te Schul­den zu­rück­zu­zah­len. Die Eu­ro­grup­pe hat­te die Ent­schei­dung dar­über auf den 15. Ju­ni ver­tagt. Knack­punkt ist die Be­tei­li­gung des IWF, die vor al­lem Deutsch­land wünscht, die sich die Wa­shing­to­ner In­sti­tu­ti­on aber bis­lang of­fen hält.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.