So viel kos­ten Hund, Kat­ze und Co.

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - TIERE -

Wer sich ein Haus­tier an­schafft, soll­te auch die lau­fen­den Kos­ten im Blick ha­ben. Denn nach der An­schaf­fung will der Hund oder die Kat­ze auch je­den Mo­nat Fut­ter be­kom­men, und die Tie­re müs­sen mal zum Tier­arzt. Mit wie viel Geld ein Haus­tier zu Bu­che schlägt, hat der Deut­sche Tier­schutz­bund aus­ge­rech­net:

Hund: Je nach Grö­ße kos­tet das Tier über das ge­sam­te Le­ben in­klu­si­ve der An­schaf­fungs­kos­ten zwi­schen 12 000 und 17 000 Eu­ro. Klei­ne Hun­de wer­den in der Re­gel et­was äl­ter und kön­nen da­her auch teu­rer sein.

Kat­ze: Für Kat­zen zah­len Be­sit­zer ins­ge­samt rund 11 450 Eu­ro. Sie wer­den zwi­schen 16 und 20 Jah­re alt. Klein­tie­re: Wer Meer­schwein­chen oder Ka­nin­chen hält, gibt für je­weils zwei Tie­re ins­ge­samt rund 7000 Eu­ro aus. Von zwei Tie­ren ist die Re­de, weil die­se Klein­tie­re idea­ler­wei­se zu zweit ge­hal­ten wer­den. Sie wer­den zwi­schen sechs und acht Jah­re alt.

Gold­hams­ter: Ein Gold­hams­ter ist ver­hält­nis­mä­ßig güns­tig – er wird aber auch nicht be­son­ders alt. Mit et­wa 800 Eu­ro müs­sen Be­sit­zer bei ei­ner Le­bens­dau­er von zwei bis drei Jah­ren rech­nen. In die­sen Kos­ten sind die Aus­ga­ben für Aus­stat­tung, Stan­dar­dimp­fun­gen und Fut­ter ent­hal­ten. Rat­sam ist es al­ler­dings, sich et­was Geld für Son­der­aus­ga­ben zur Seite zu le­gen. Denn zum Bei­spiel ei­ne Ope­ra­ti­on beim Tier­arzt kann schnell sehr teu­er wer­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.