Jack­pot-Ge­win­ner will für Kin­der in Not spen­den

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - JOURNAL -

KO­BLENZ (dpa) - Der Glücks­pilz mit dem bis­her größ­ten Lot­to­ge­winn im Land von 50,3 Mil­lio­nen Eu­ro hat sich nach elf Ta­gen bei Lot­to Rhein­land-Pfalz ge­mel­det: Es ist ein Rent­ner aus der Vor­der­pfalz. „Grö­ße­re Wün­sche hat er ei­gent­lich nicht und will statt­des­sen ei­nen grö­ße­ren Geld­be­trag für Kin­der in Not spen­den“, teil­te Lot­to­spre­cher Cle­mens Buch mit. Der Mann ha­be drei Näch­te nicht ge­schla­fen und zu sei­nem acht­stel­li­gen Ge­winn des Eu­ro­jack­pots ge­sagt: „Ich le­ge gro­ßen Wert dar­auf, den Ball flach zu hal­ten. Das war ein enor­mer po­si­ti­ver Schock, den ich erst ver­ar­bei­ten muss­te.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.