In­dia­ner­dorf ent­steht am Kin­der­häus­le

Fe­ri­en­pro­gramm für Kin­der von Klas­se eins bis fünf – Bas­teln von Schmuck und Klei­dern

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SIGMARINGEN - Von Man­dy Streich www.schwa­ebi­sche.de

SIG­MA­RIN­GEN - Am Kin­der­häus­le an der Do­nau in Sig­ma­rin­gen ist am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag und Frei­tag ein gan­zes In­dia­ner­dorf ent­stan­den. Die Stadt Sig­ma­rin­gen bot Kin­dern von der 1. bis zur 5. Klas­se ein Fe­ri­en­pro­gramm in ih­ren Pfingst­fe­ri­en an. Hier durf­ten die Kin­der im ein­ge­zäun­ten Ge­biet rund um das Kin­der­häus­le im Fa­mi­li­en­gar­ten oh­ne ih­re El­tern ih­re Krea­ti­vi­tät un­ter dem Mot­to „In­dia­ner“aus­le­ben. Im ver­gan­ge­nen Jahr war das Mot­to des Fe­ri­en­pro­gramms „Mit­tel­al­ter“ge­we­sen.

„Ziel war es, dass die Kin­der ihr ei­ge­nes Dorf ent­ste­hen las­sen kön­nen. Sie ha­ben von ih­ren Zel­ten über Schmuck und ih­re Klei­dung bis hin zu Werk­zeu­gen al­les selbst ge­macht“, sagt Da­nie­la Ban­zer, Fach­be­reichs­lei­te­rin Fa­mi­lie, Ju­gend, Bil­dung und De­mo­gra­fie der Stadt Sig­ma­rin­gen. Sie war An­sprech­part­ne­rin für vie­le Kin­der vor Ort.

Ge­plant wa­ren die Ta­ge ur­sprüng­lich be­reits ab Mitt­woch. Je­doch sorg­te der Re­gen da­für, dass sich die Kin­der nur am Don­ners­tag und Frei­tag aus­le­ben konn­ten – da­für aber sechs St­un­den und nicht wie zu­vor ge­plant nur vier St­un­den. In der Mit­te des Zelt­dor­fes konn­ten die El­tern, die im An­schluss al­les be­wun­dern durf­ten, dann auch ei­nen selbst­ge­mach­ten Totem­pfahl be­trach­ten. „Die Kin­der ha­ben das Pro­gramm wirk­lich ge­lebt und sind voll dar­in auf­ge­gan­gen. Beim Totem­pfahl ha­ben wir uns im­mer ge­trof­fen und ge­sun­gen“, sagt Ban­zer.

Ne­ben dem Zelt­bau und dem Bas­teln von Schmuck und Klei­dern konn­ten die Kin­der au­ßer­dem ihr Ge­schick beim Pfeil und Bo­gen­schie­ßen un­ter Be­weis stel­len. Ganz Mu­ti­ge konn­ten sich im An­schluss am Wolfs­pfad er­pro­ben. Bei die­sem muss­ten sie mit ver­bun­de­nen Au­gen ei­nem Pfad fol­gen, der un­ter­schied­li­che Hin­der­nis­se mit sich brach­te.

Aber auch für Ver­pfle­gung war an die­sen Ta­gen ge­sorgt: Mit dem Lehm­back­ofen, der im ver­gan­ge­nen Jahr ent­stan­den ist, durf­ten die Kin­der ihr ei­ge­nes „In­di­aner­brot“ba­cken. „Es war ein­fach al­les hier su­per schön. Ich kann gar nicht sa­gen, was mir am bes­ten ge­fal­len hat, weil al­les so toll war“, sagt Han­na, ei­ne sechs­jäh­ri­ge Teil­neh­me­rin des Camps, die zu­sam­men mit ih­rer acht­jäh­ri­gen Schwes­ter am Pro­gramm teil­ge­nom­men hat.

Ei­ne Bil­der­ga­le­rie mit vie­len Fo­tos fin­den Sie im In­ter­net un­ter

FOTO: MAN­DY STREICH

Das In­dia­ner­le­ben mit Schmuck und Klei­dung ge­fällt den Kin­dern beim Fe­ri­en­pro­gramm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.