Löcher im Si­cher­heits­netz

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Clau­dia Kling c.kling@schwa­ebi­sche.de

Na­tür­lich wer­den Si­cher­heits­po­li­ti­ker un­ru­hig, wenn sich eu­ro­pa­weit An­schlä­ge auf arg­lo­se Men­schen häu­fen. Na­tür­lich drängt auch der be­vor­ste­hen­de Bun­des­tags­wahl­kampf die In­nen­mi­nis­ter in Bund und Län­dern zu zei­gen, dass die in­ne­re Si­cher­heit ihr Top­the­ma ist. Der baye­ri­sche CSU-Spit­zen­kan­di­dat wünscht sich, die Schlei­er­fahn­dung in ganz Deutsch­land zu­zu­las­sen. Da­für spricht, dass der Po­li­zei so be­reits Men­schen­schmugg­ler, Ter­ror­ver­däch­ti­ge und Dro­gen­kri­mi­nel­le ins Netz gin­gen. War­um soll­ten die an­de­ren Bundesländer al­so dar­auf ver­zich­ten? Auch der Wunsch nach ei­ner Über­wa­chung von Mes­sen­gerDi­ens­ten wie WhatsApp ist ver­ständ­lich. Die­se Nach­rich­ten­form hat die SMS-Kurz­nach­richt auf dem Han­dy na­he­zu ab­ge­löst – aber sie darf, an­ders als die SMS, bis­lang nicht über­wacht wer­den. Das ist nicht nach­voll­zieh­bar. Er­mitt­ler soll­ten tech­nisch mit den Ver­däch­ti­gen auf Au­gen­hö­he sein.

Die Hoff­nung, dass schär­fe­re Ge­set­ze mehr Si­cher­heit ga­ran­tie­ren, hat al­ler­dings in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ge­lit­ten – vor al­lem un­ter dem Fall Am­ri. Das Be­hör­den­ver­sa­gen – ähn­lich wie im Fall der NSU-Mor­de vor ei­ni­gen Jah­ren – hat ge­zeigt, wie löch­rig das Si­cher­heits­netz in Deutsch­land tat­säch­lich ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.