Die SF Bus­sen wol­len drin blei­ben

Fuß­ball, Re­le­ga­ti­on zur Kreis­li­ga A 1: SF Bus­sen - TSV All­men­din­gen (Fr., 18.30 Uhr, Munderkingen)

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Hans Aier­s­tok

MUNDERKINGEN - Der ei­ne will rauf, der an­de­re oben blei­ben. Am heu­ti­gen Frei­tag um 18.30 Uhr tref­fen in Munderkingen die SF Bus­sen und der TSV All­men­din­gen auf­ein­an­der. Es geht in die­sem Re­le­ga­ti­ons­spiel um den letz­ten frei­en Platz in der Fuß­ball-Kreis­li­ga A1.

Zwei Mann­schaf­ten, die in der Sai­son 2015/16 noch in der Kreis­li­ga A zwei­mal ge­gen­ein­an­der ge­spielt hat­ten, sind heu­te Geg­ner im Re­le­ga­ti­ons­spiel zur Kreis­li­ga A. In der vor­her­ge­hen­den Sai­son ge­wan­nen die SF Bus­sen bei­de Spie­le – zu Hau­se mit 3:1, in All­men­din­gen so­gar mit 4:1. Doch dies ist Ver­gan­gen­heit. Mit ei­ner Kraft­an­stren­gung und ei­nem 8:1-Kan­ter­sieg in Pflum­mern ha­ben sich die Sport­freun­de im letz­ten Spiel der Sai­son noch den Re­le­ga­ti­ons­platz ge­si­chert.

Die SF Bus­sen ha­ben ei­ne schwe­re Rück­run­de hin­ter sich: „Bei uns ha­ben bis zu sechs Stamm­spie­ler ver­letzt ge­fehlt“, sagt Trai­ner Chris­ti­an Zitt­rell, der so­gar ei­ni­ge Ma­le selbst spie­len muss­te. „Wir sind auf je­den Fall gu­ten Mu­tes, die Klas­se zu hal­ten und ha­ben die­se Wo­che noch zwei­mal trai­niert. Chris­toph Neu­brand ist wie­der im Team, so­dass al­le Spie­ler an Bord sind“, ist der SF-Trai­ner zu­ver­sicht­lich. Der A-Li­gist ist mo­ti­viert und wird ver­su­chen, of­fen­siv zu spie­len.

„Mei­ne Mann­schaft ist mo­ti­viert und möch­te den letz­ten Schritt zum di­rek­ten Wie­der­auf­stieg er­folg­reich ge­hen“, sagt All­men­din­gens Spie­ler­trai­ner Sa­scha Was­ner. Frag­lich ist beim TSV er­neut der Ein­satz von Do­mi­nic Stoll. Rück­bli­ckend auf das ers­te Spiel ge­gen den SV Un­ter­sta­di­on ist Was­ner rea­lis­tisch: „Wenn der Lat­ten­knal­ler ins Tor geht oder ein frag­li­cher Elf­me­ter ge­ge­ben wird, wä­ren wir bei ei­nem 0:2 kaum mehr zu­rück­ge­kom­men.“Der Sieg in Kirch­bier­lin­gen ha­be je­doch das Selbst­ver­trau­en bei sei­ner Mann­schaft ge­stärkt und sie wol­le er­neut zei­gen, was sie kann.

Nach Auf­fas­sung der bei­den Trai­ner gibt es in die­sem Re­le­ga­ti­ons­spiel kei­nen Fa­vo­ri­ten. Ein­hel­li­ge Mei­nung: „Es ist ein Spiel, bei dem die Chan­cen 50 zu 50 ste­hen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.