Re­kord­ku­lis­se wird er­war­tet

Fuß­ball, Re­le­ga­ti­on zur Be­zirks­li­ga: SV Sig­ma­rin­gen - SC Tür­kiy­em­spor Bad Saul­gau (Sa., 17 Uhr, Os­trach)

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Marc Ditt­mann

SIG­MA­RIN­GEN/BAD SAUL­GAU (mac) - Schafft der SV Sig­ma­rin­gen den Klas­sen­er­halt in der Be­zirks­li­ga oder setzt der Her­aus­for­de­rer SC Tür­kiy­em­por Bad Saul­gau zum Durch­marsch an und steigt nur ein Jahr nach dem Auf­stieg in die Kreis­li­ga A in die Be­zirks­li­ga auf? Die­se Fra­ge wird am Sams­tag, 17 Uhr, im Os­tra­cher Buch­bühl­sta­di­on be­ant­wor­tet. Und das vor ei­ner Re­kord­ku­lis­se. Vor­sich­ti­gen Schät­zun­gen zu­fol­ge er­war­ten die Ver­ant­wort­li­chen 2000, im Höchst­fall so­gar 3000 Zu­schau­er, die ins Buch­bühl pil­gern wer­den.

„Wir ha­ben uns um­ge­hört. Es wol­len uns tür­ki­sche Ver­ei­ne aus dem ge­sam­ten Um­kreis un­ter­stüt­zen“, sagt SC-Tür­kiy­em­spor-Vor­stands­mit­glied und In­te­rims­trai­ner Em­re Buz. „Wir rech­nen al­lei­ne mit 1500 Fans un­se­rer Mann­schaft“, sagt Buz, der sich un­ter der Wo­che mit der Mann­schaft auf das schwe­re Spiel vor­be­rei­tet hat. „Wir ha­ben am Di­ens­tag und am Don­ners­tag noch ein­mal trai­niert, ha­ben am Mitt­woch das Ther­mal­bad be­sucht, auch um ein biss­chen den Druck raus­zu­neh­men und zu ent­span­nen.“

Zwei sei­ner Spie­ler sind an­ge­schla­gen. Ab­dou­lie Gas­sa­ma und Da­vid Fa­ber, da­zu war And­rej Mül­ler grip­pe­krank. „Aber ich ge­he da­von aus, dass all drei am Sams­tag spie­len kön­nen“, sagt Buz. Der Mann­schaft ma­che der Ver­ein kei­nen Druck, am wich­tigs­ten sei es Spaß zu ha­ben. „Na­tür­lich ma­chen wir den Spie­lern in die­ser Si­tua­ti­on kei­nen Druck. Nie­mand. Am Don­ners­tag­abend hat noch ein­mal der Vor­stand um Has­san Aky­il­diz zur Mann­schaft ge­spro­chen und das ge­nau­so ge­sagt.“Spaß sei das wich­tigs­te. „Und, wie geil wä­re es denn, wenn wir jetzt noch­mal auf­stei­gen?“Denn die Mann­schaft ha­be mit Platz zwei schon al­les er­reicht, was man sich ge­wünscht ha­be. „Die Mann­schaft soll auch jetzt ein­fach Fuß­ball spie­len“, be­tont Buz, für den das Spiel in Os­trach der letz­te Ein­satz als ver­ant­wort­li­cher Trai­ner sein wird. „In der kom­men­den Sai­son wer­den wir zwei Trai­ner ha­ben, ei­nen Ver­ant­wort­li­chen der ver­bands­li­ga­er­fah­ren ist, und ei­nen Mann, der in der Be­zirks- und Lan­des­li­ga war. Da­zu wer­de ich die bei­den un­ter­stüt­zen. Wenn wir es jetzt nicht pa­cken, wer­den wir nächs­tes Jahr durch­mar­schie­ren“, kün­digt Buz selbst­be­wusst an. Na­men will der Ver­ein noch kei­ne nen­nen.

Sig­ma­rin­gen hat Re­spekt

Der SV Sig­ma­rin­gen bleibt ge­las­sen, auch wenn er auf zwei sei­ner wich­tigs­ten Spie­ler wohl ver­zich­ten muss. „Bei Ümit Oy­tun ist der Zu­stand wei­ter gleich. Er wird wohl nicht spie­len kön­nen, die Wahr­schein­lich­keit ist ganz ge­ring“, sagt Ul­mer. Op­ti­mis­ti­scher ist der Po­kal­sie­ger­trai­ner bei Jim Ruf, der noch an den Spät­fol­gen ei­nes Kreuz­band­ris­ses lei­det. „Er hat gut trai­niert, ob wir ihn aber ein­set­zen kön­nen, ist un­ge­wiss. Das müs­sen wir kurz­fris­tig ent­schei­den.“Auch Ke­vin Reu­ter wird nicht von be­ginn an spie­len kön­nen, da er im­mer­noch Pro­ble­me mit dem Knie hat. „Aber auf der Bank wird Ke­vin si­cher sit­zen“, sagt Ul­mer. Um dann ei­ne Rol­le zu spie­len wie im Po­kal­fi­na­le, als er mit sei­ner Schnel­lig­keit ge­mein­sam mit Ju­li­an Ha­be­rer den Geg­ner aus Bad Schus­sen­ried alt aus­se­hen ließ.

Hel­mut Ul­mer be­geg­net dem Geg­ner mit Re­spekt. „Na­tür­lich wer­den wir den Geg­ner nicht un­ter­schät­zen. Aber: Wir ha­ben si­cher kei­ne Angst. Aber Re­spekt“, sagt der Trai­ner. Noch ein­mal ha­dert der Coach mit dem Po­kal­fi­na­le. „Das nächs­te Mal wür­de ich wahr­schein­lich im Po­kal­fi­na­le ei­ni­gen ent­schei­den­den Spie­lern ei­ne Pau­se gön­nen und sie scho­nen. Das Spiel ge­gen Schel­klin­gen/Hau­sen war für mich der Haupt­grund, war­um wir den Klas­sen­er­halt nicht di­rekt ge­schafft ha­ben“, sagt Ul­mer. Denn sei­ne Spie­ler, ge­zeich­net vom Spiel und den Nach­wir­kun­gen konn­ten drei Ta­ge nach Fi­na­le und Fei­er­lich­kei­ten si­cher kei­ne op­ti­ma­le Form ab­ru­fen.

Und so muss der SV Sig­ma­rin­gen eben ins Re­le­ga­ti­ons­spiel. „Sie ste­hen gut, sind tech­nisch gut, aber nach 70 Mi­nu­ten hat ih­re Kraft nach­ge­las­sen“, hat Hel­mut Ul­mer beim heu­ti­gen Geg­ner im Spiel ge­gen Ried­lin­gen fest­ge­stellt. Ins­ge­samt ist Ul­mer op­ti­mis­tisch fürs Spiel, sagt aber auch: „Na­tür­lich wä­re der Ab­stieg für uns ein Rück­schlag. Den­noch ha­ben wir uns zu­sam­men­ge­setzt und uns die Fra­ge ge­stellt, was bei ei­nem Ab­stieg wä­re und ob al­le Spie­ler blei­ben wür­den. Aber auch bei ei­nem Ab­stieg geht es wei­ter.“

FO­TO: KARL-HEINZ BODON

Freu­de beim SC Tür­kiy­em­spor Bad Sau­gau über das 1:0 von Ab­dou­lie Gas­sa­ma. So wür­de die Bad Saul­gau­er Mann­schaft auch ger­ne heu­te wie­der ju­beln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.