Kai­ser Bar­ba­ros­sa zieht erst­mals durch die Stadt

Neue Grup­pe bei den Hei­mat­ta­gen in Men­gen – Viel Ar­beit für flei­ßi­ges Näh­team

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MENGEN / GÖGE / SCHEER -

MEN­GEN - An den Men­ge­ner Hei­mat­ta­gen wird der Kai­ser des rö­mi­schen-deut­schen Rei­ches, Bar­ba­ros­sa, durch die Stadt zie­hen. Die neue Grup­pe ist von den Or­ga­ni­sa­to­ren des Um­zugs aus­ge­dacht wor­den und wur­de von Ka­rin Ba­cher und ih­rem Näh­team ein­ge­klei­det.

„Die neue Grup­pe läuft zum ers­ten Mal mit“, sagt Ka­rin Ba­cher. Der Kai­ser Bar­ba­ros­sa – im ech­ten Le­ben Si­mon Schwarz – bringt die Hof­da­men Do­ris Dre­her, Ur­su­la Brei­mai­er und Ani­ta Kla­wit­ter mit. Er trägt ein Ca­pe mit Her­me­lin und ei­ne Kro­ne, um sei­ne Wür­de zu un­ter­strei­chen. Die Klei­der der Hof­da­men sind aus schwe­rem Samt und mit kost­ba­ren Pel­zen ver­ziert. „Der Hoch­adel trug da­mals Pel­ze als Sta­tus­sym­bol“, er­gänzt Ka­rin Ba­cher. Wun­der­ba­re wei­te Fle­der­maus­är­mel zie­hen die Bli­cke auf sich: Sie sind mit fei­nen Stof­fen kon­trast­reich aus­ge­schla­gen und be­to­nen die raf­fi­nier­te Äs­t­he­tik des Mit­tel­al­ters. Die Klei­der wer­den im Rü­cken ge­schnürt, so wie es da­mals Brauch war.

„Die Schnit­te ha­be ich ge­kauft, va­ri­iert und an die Da­men an­ge­passt“, sagt Ba­cher. Im No­vem­ber hat sie be­gon­nen zu nä­hen und ist jetzt fer­tig ge­wor­den. Un­zäh­li­ge St­un­den ver­brach­te sie da­mit. In ih­rem Nähate­lier, das aus zwei Räu­men be­steht, hat sie ei­nen gro­ßen Tisch, auf dem sie die Stof­fe aus­le­gen und schnei­den kann. Es ist ein enor­mer Auf­wand, die Schnit­te zu än­dern, die schwe­ren Stof­fe zu nä­hen und die gol­de­nen Bor­den an­zu­brin­gen.

Kom­pli­zier­te Schnit­te

Ka­rin Ba­cher hat längst auf­ge­hört, die vie­len St­un­den, die sie für die Hei­mat­ta­ge auf­wen­det, zu zäh­len. „Es ist schön, krea­tiv sein zu dür­fen. Sol­che ed­len Stof­fe zu ver­ar­bei­ten, ist nicht all­täg­lich und macht mir viel Freu­de“, sagt sie. Es sei aber nicht im­mer nur nett: Kom­pli­zier­te Schnit­te wol­len um­ge­setzt wer­den, die Klei­der sol­len stil­echt her­aus­ge­putzt sein und die Far­ben zu­ein­an­der pas­sen, da­mit das Grup­pen­bild stimmt. Ka­rin Ba­cher (links) näht für die Hei­mat­ta­ge die neu­en Ko­s­tü­me. Sie hält den Her­me­lin be­setz­ten Um­hang von Kai­ser Bar­ba­ros­sa und freut sich, dass die Hof­da­men Do­ris Dre­her (2.v.l.), Ur­su­la Brei­mai­er und Ani­ta Kla­wit­ter so edel aus­se­hen.

Das er­for­de­re vie­le Über­le­gun­gen und kos­te man­che schlaf­lo­se Nacht, sagt sie mit Hu­mor.

Was neu­er­dings dem Ko­s­tüm­team viel Freu­de macht, ist das neue La­ger, das im Dach­bo­den des Ret­tungs­zen­trums ein­ge­rich­tet wur­de. „Frü­her hat­ten wir nur ei­nen Bret­ter­ver­schlag und kei­ne rich­ti­gen Schrän­ke“, sagt Lu­cia St­ein­hart vom Näh­team. Dann wur­de ih­nen der neue Platz an­ge­bo­ten. „In Ei­gen­leis­tung ha­ben wir den Raum ge­baut und die ge­spen­de­ten Schrän­ke her­auf­ge­tra­gen. Jetzt ist al­les sau­ber und

staub­frei ver­wahrt“, sagt sie. Ein Tisch, ein Klei­der­stän­der und ein gro­ßer Spie­gel ste­hen im Raum. Die Schrän­ke sind be­schrif­tet. 13 en­ga­gier­te Bür­ger ha­ben ge­hol­fen, da­mit der Ko­s­tüm­fun­dus der Hei­mat­ta­ge künf­tig gut ge­la­gert wer­den kann.

Die Stadt Men­gen un­ter­stützt das Ko­s­tüm­team der Hei­mat­ta­ge mit fi­nan­zi­el­len Mit­teln, da­mit die Stof­fe und Ver­zie­run­gen ge­kauft wer­den kön­nen. Seit­dem das Näh­team so ak­tiv und en­ga­giert ar­bei­tet, braucht die Stadt für die Grup­pen der Hei­mat­ta­ge kei­ne Ko­s­tü­me vom Ko­s­tüm­ver­leih

mehr be­sor­gen und teu­er be­zah­len.

Die neue Bar­ba­ros­sa-Grup­pe ist nun fer­tig, die Hei­mat­ta­ge kön­nen

kom­men. „Wir sind be­reit, wir kön­nen die Ko­s­tü­me aus­ge­ben“, freu­en sich Ka­rin Ba­cher und Lu­cia St­ein­hart.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.