Stim­men zum Spiel

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT -

Chris­ti­an Sa­meis­la, Spie­ler­trai­ner des SV Ut­ten­wei­ler: In der ers­ten Halb­zeit ha­ben wir das um­ge­setzt, was wir uns vor­ge­nom­men hat­ten, dann ma­chen wir zwei Feh­ler, ver­tei­len zwei­mal Ge­schen­ke, die je­weils den Aus­gleich brin­gen. Ins­ge­samt ma­chen wir ein­fach zu we­nig im zwei­ten Ab­schnitt. Schein­bar sind ei­ni­ge mit der Ku­lis­se nicht klar­ge­kom­men. Glück hat­ten wir schon in der Ak­ti­on, in der Ehin­gen zwei­mal Alu­mi­ni­um trifft. Spie­le­risch hat­ten man­che Spie­ler heute ein­fach nicht die Qua­li­tät bei uns. Der Elf­me­ter war aus mei­ner Sicht kei­ner. Ehin­gen hat sich aber das Glück auch ver­dient. Ste­fan Schäd­le, Ab­tei­lungs­lei­ter des SV Ut­ten­wei­ler: Na­tür­lich sind wir jetzt ein biss­chen trau­rig. Trotz­dem wer­den wir heute noch im Sport­heim zu­sam­men­sit­zen und et­was trin­ken und viel­leicht auch ein biss­chen fei­ern. Die ver­gan­ge­nen Wo­chen ha­ben doch sehr an un­se­ren Kräf­ten ge­zehrt, so sehr, dass der ei­ne oder an­de­re Spie­ler in der ver­gan­ge­nen Wo­che das Trai­ning ab­bre­chen muss­te. Und trotz Ab­stiegs: Es war ei­ne gei­le Sai­son, wir hat­ten ei­ni­ge schö­ne Aus­wärts­fahr­ten, ha­ben neue Sta­di­en ken­nen­ge­lernt. Neue Geg­ner. Klar hät­ten wir ger­ne noch so ei­ne Sai­son er­lebt. Diet­mar Gö­se­le, stell ver­tre­ten­der Ab­tei­lungs­lei­ter des SV Ut­ten­wei­ler: Wir ha­ben es ver­säumt in der ers­ten Halb­zeit nach­zu­le­gen, aber ha­ben die TSG Ehin­gen mit zwei Feh­lern je­weils zum Aus­gleich ein­ge­la­den. In der zwei­ten Halb­zeit war das von uns zu we­nig. Es sind wohl ei­ni­ge auch nicht mit der Ku­lis­se klar ge­kom­men. Trotz­dem ha­ben wir ei­ne tol­le Sai­son ge­spielt. Aber wer hät­te in der Vor­run­de noch an uns ge­glaubt? Ehin­gen hat letzt­end­lich ver­dient ge­won­nen, die TSG steigt ver­dient auf.

Udo Ram­pelt, Trai­ner der TSG Ehin­gen: In den ers­ten zehn, 15 Mi­nu­ten wa­ren wir nicht rich­tig da, auch hat man in der An­fangs­pha­se Ut­ten­wei­lers Lan­des­li­ga-Er­fah­rung ge­merkt, ge­ra­de auch vom Tem­po her. Aber in der zwei­ten Halb­zeit woll­ten wir den Sieg un­be­dingt, not­falls mit Bra­chi­al­ge­walt wie beim Schuss von Patrick Mro­chen zum 3:2. Das Tor von Patrick war der Kno­ten­lö­ser. (mac)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.