Op­po­si­ti­on wirft Re­gie­rung Lü­gen vor der Wahl 2013 vor

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Die Op­po­si­ti­on wirft der da­ma­li­gen Bun­des­re­gie­rung vor, in der Ge­heim­dienst-Spio­na­ge­af­fä­re vor der Bun­des­tags­wahl 2013 ge­lo­gen zu ha­ben. Die Lin­ken-Ver­tre­te­rin im NSA-Un­ter­su­chungs­aus­schuss des Bun­des­tags, Mar­ti­na Ren­ner, sag­te am Mon­tag in Ber­lin, „dass hier ge­zielt die Öf­fent­lich­keit ge­täuscht wur­de“. Die Aus­sa­gen des da­ma­li­gen Kanz­ler­amts­mi­nis­ters Ro­nald Po­fal­la (CDU) rund um die mas­sen­haf­te Da­ten­aus­spä­hung des US-Ge­heim­diens­tes NSA und des Bun­des­nach­rich­ten­diens­tes (BND) sei­en ei­ne Ma­ni­pu­la­ti­on der Wahl ge­we­sen, sag­te Grü­nen-Ver­tre­ter Hans-Chris­ti­an Strö­be­le. Po­fal­la hat­te da­mals ein An­ti-Spio­na­geAb­kom­men mit den USA in Aus­sicht ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.