Bier und Zie­gen­spe­zia­li­tä­ten schme­cken den Gäs­ten

Mehr als 1500 Be­su­cher kom­men zum Ak­ti­ons­tag ins Frei­licht­mu­se­um Neu­hau­sen

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NEUHAUSEN/LEIBERTINGEN/STETTEN/BEURON - Von Win­fried Rim­me­le

NEU­HAU­SEN OB ECK - Am Sonn­tag sind mehr als 1500 Be­su­cher ins Frei­licht­mu­se­um Neu­hau­sen ge­kom­men, um die präch­tigs­ten Zie­gen und Bö­cke aus der nä­he­ren und wei­te­ren Um­ge­bung zu be­stau­nen. Re­gio­na­les Bier und Zie­gen­spe­zia­li­tä­ten wur­den ver­kös­tigt.

Zu der Re­gio­nal­schau hat­te der Zie­gen­zucht­ver­ein Rott­weil-Tutt­lin­gen un­ter der Ge­samt­lei­tung von Bernd Haug aus Seit­in­gen-Ober­flacht ein­ge­la­den. 45 Pracht­ex­em­pla­re ver­schie­de­ner Ras­sen prä­sen­tier­ten sich vor den kri­ti­schen Au­gen der fach­kun­di­gen Preis­rich­ter. Erst am spä­ten Nach­mit­tag wur­den die die Sie­ger in den ein­zel­nen Klas­sen und die Ge­samt­sie­ger be­kannt­ge­ge­ben. Beim Ge­wicht­schät­zen ei­nes Zick­leins lag Pau­la Haug aus Seit­in­gen-Ober­flacht mit ih­rem ab­ge­ge­be­nen Tipp am nächs­ten und konn­te den Haupt­preis in Emp­fang neh­men.

Beim Wett­mel­ken tra­ten ei­ni­ge mu­ti­ge Mel­ker in den Ring und be­wie­sen, dass sie die Tech­nik auch als Laie be­herrsch­ten. Das bes­te „Händ­chen“hat­te Pe­ter Schoch, der mit 670 Gramm vor Tho­mas Ki­e­nin­ger mit 630 Gramm ge­wann.

Ku­li­na­ri­sche Rei­se be­ginnt mit ei­nem Fass­an­stich

Die ku­li­na­ri­sche Rei­se be­gann mit ei­nem Fass­an­stich auf dem Dorf­platz. Brau­meis­ter Thors­ten Jauch von der Hirsch­braue­rei Wurm­lin­gen hat­te in ei­nem Holz­fass ei­ne spon­ta­ne Gä­rung ei­nes „wil­den“Bie­res ge­braut. Das Bier oh­ne zu­sätz­li­che Zu­ga­be von He­fe sei für den Brau­meis­ter ein Zu­falls­pro­dukt und wie ei­ne Wun­der­tü­te, bei der erst nach dem An­stich das Bier in Far­be und Ge­ruch sicht­bar und der Ge­schmack ge­tes­tet wer­den kön­ne. Wie wild das Bier sein kann, zeig­te sich beim An­stich mit Un­ter­stüt­zung der Mu­se­ums­lei­te­rin Al­mut Grü­ner. Mit Ge­walt und un­bän­di­ger Kraft woll­te der „wil­de“Gers­ten­saft das Holz­fass ver­las­sen. Die Mei­nun­gen der Ver­kös­ti­ger la­gen von säu­er­lich bis be­kömm­lich weit aus­ein­an­der. Trotz­dem wur­de das kos­ten­lo­se Nass bis auf den letz­ten Trop­fen ge­nos­sen. Drei schwä­bisch-ale­man­ni­sche Klein­brau­er, die Ad­ler­braue­rei aus Hun­der­sin­gen, die Bul­zin­ger Braue­rei aus Riet­heim und die Schloss­braue­rei aus Au­len­dorf, lock­ten vor dem „Bieh­le-Haus“mit ih­ren ei­gen­tüm­li­chen Bier­sor­ten. Die Be­su­cher, die am Mu­se­ums­ein­gang ein Glas­krüg­lein zur Ver­kös­ti­gung ge­kauft hat­ten, konn­ten zwi­schen der „Hil­de­gard“– ein He­fe­wei­zen – oder dem „Flo­ri­an“– ein Rauch­bier – wäh­len.

Wer woll­te, konn­te bei der Lamm­braue­rei Weil­heim ein Pre­mi­um­Bier pro­bie­ren oder beim Kro­ko­dil Brau­haus aus Tros­sin­gen vor­bei­schau­en. Wie müh­sam und lang­wie­rig das Fla­schen­ab­fül­len frü­her von stat­ten ging, konn­ten die Be­su­cher bei der Vor­füh­rung durch die Hirsch­braue­rei Wurm­lin­gen be­gut­ach­ten. Ne­ben­an wur­de aus ei­nem Sud das Bier ge­braut. Und man­cher Be­su­cher ließ es sich nicht neh­men, den Koch­löf­fel zu schwin­gen, da­mit der Gers­ten­saft im 80 Grad hei­ßen Kup­fer­kes­sel sei­ne idea­le Kon­sis­tenz er­hal­te. Nach so viel Flüs­si­gem stand den Be­su­chern nach et­was Fes­tem und Def­ti­gem der Sinn. Beim Wa­gen von Wil­helm Rist vom Zie­gen­hof Rist aus Lei­ber­tin­gen gab es Zie­gen­gy­ros mit Tza­zi­ki oder ei­ne Zie­gen­brat­wurst. Beim Zie­gen­hof Ho­hen­karp­fen ne­ben der Schmie­de gab es ne­ben Zie­gen­kä­se auch wei­te­re Spe­zia­li­tä­ten rund um die Zie­ge. Nach dem Show­gril­len mit Da­ni­el Rich­ter, der mit den Mit­ar­bei­tern des Fo­rum Er­näh­rung Le­cke­rei­en auf dem Grill zau­ber­te, konn­te sich bei Chris­tia­ne Den­zel am Markt­stand mit fri­schem Ge­mü­se und Sa­la­te aus bio­lo­gi­schem und re­gio­na­lem An­bau ein­de­cken.

Für die Kin­der und Jung­ge­blie­be­nen ging es auf der Dorf­wie­se zur „Bier­de­ckel-Olym­pia­de“. Wäh­rend beim Bier­fäss­le-Rol­len oder beim Bier­de­ckel-Schnip­sen Ge­schick­lich­keit ge­fragt wa­ren, ging es beim Bier­de­ckel­de­ko­rie­ren um künst­le­ri­sche Fä­hig­kei­ten. Und nach so viel schweiß­trei­ben­der Ar­beit sorg­ten ei­ni­ge Ku­geln Bau­ern­hof­eis vom Loh­hof aus Tutt­lin­gen für Ab­küh­lung und Er­fri­schung. Und nach ei­ner Tas­se Kaf­fee und ei­nem Stück Ku­chen im Schaf­stall und der Mu­se­ums­gast­stät­te, pen­del­ten die vie­len Be­su­cher noch zur Ha­der­bräu aus Wei­lers­bach beim Back­häus­le. Mit dem sin­gen­den Wirt und sei­nem Be­glei­ter lie­ßen die Be­su­cher ei­nen ku­li­na­ri­schen Tag mit Zie­gen­schau aus­klin­gen. Ob­wohl das gan­ze Mu­se­ums­dorf kei­ne „zi­cken­freie Zo­ne“war, gab es nichts zu me­ckern.

FO­TO: WIN­FRIED RIM­ME­LE

Brau­meis­ter Thors­ten Jauch ver­sucht mit Al­mut Grü­ner beim Fass­an­stich das „wil­de“Bier zu zäh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.