Micha­el Skup­pin ist der bes­te Pre­di­ger

Auf­takt der rol­len­den Schwa­ben­kan­zel in Meß­kirch – Rund 150 Be­su­cher kom­men zum Wett­streit

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MESSKIRCH -

MESSKIRCH (sz) - Es ist ein freud­vol­les Fest der Wor­te ge­we­sen, für das wie­der­um der be­rühm­te Ba­rock-Pre­di­ger Abra­ham a Sanc­ta Cla­ra Pa­te stand. Beim Auf­takt der rol­len­den Schwa­ben­kan­zel im Schloss Meß­kirch am Sonn­tag kür­te ein en­ga­gier­tes Pu­bli­kum für ih­ren Vor­trag Irm­gard Eh­jeij aus Rohr­dorf und für sei­ne Pre­dig­ten Micha­el Skup­pin zu den Pre­di­gern des Ta­ges.

Man hät­te sich im tos­ka­ni­schen Sü­den ge­wähnt, so lau­schig wirk­te der In­nen­hof des mäch­ti­gen Zim­mern-Schlos­ses in Meß­kirch. Gut 150 Be­su­cher such­ten sich ein Schat­ten­plätz­chen un­ter der mäch­ti­gen Kas­ta­nie und wür­dig­ten auch den We­in­stand von Meg­gi Ra­ta­jcz­ak. Die De­ko­ra­ti­on der Tou­rist-In­for­ma­ti­on mit blau­em La­ven­del tat ihr Üb­ri­ges.

Spä­tes­tens als Mo­de­ra­tor Bern­hard Bit­ter­wolf den Auf­takt der rol­len­den Schwa­ben­kan­zel 2017 aus­rief, herrsch­te je­doch das Schwä­bi­sche vor: mit ei­ner – han­sea­ti­schen – Aus­nah­me hul­dig­ten die Pre­di­ger und ihr Pu­bli­kum dem hei­mat­li­chen Dia­lekt. Für drei Run­den nah­men Irm­gard Eh­jeij, Micha­el Skup­pin, Paul Säg­mül­ler, Ros­wi­tha Funk und Hu­go Breit­schmidt die Büh­ne in Be­sitz. Bern­hard Bit­ter­wolf mo­de­rier­te mit Charme und Witz und nahm das Pu­bli­kum im Sin­ne ei­ner ob­jek­ti­ven Ju­ry-Wer­tung in An­spruch.

Wäh­rend für die ers­te Run­de Irm­gard Eh­jeij aus Rohr­dorf mit ei­nem Text von Se­bas­ti­an Blau zum Ta­ges­mot­to „Wein“den Sieg da­von trug, wähl­te das Pu­bli­kum in den nächs­ten bei­den Run­den je­weils klar Micha­el Skup­pin aus Wol­farts­wei­ler bei Bad Saul­gau zum Sie­ger. Er be­geis­ter­te mit zwei ei­gens ver­fass­ten Pre­dig­ten, die er mit Ver­ve vor­trug. So ging es denn um die 95 The­sen, die der „Lu­ther Maa­the an sell Kir­cha­dier­le na klopf­at hot“– denn von ei­nem „The­sen-An­schlag“woll­te Skup­pin nicht spre­chen, um nicht et­wa miss­ver­stan­den zu wer­den. Dass heu­te eher Pro-The­sen, ge­nau­er ge­sagt HirnPro­the­sen an­ge­zeigt wä­ren, be­schrieb er in ei­ner wort­ge­wal­ti­gen Ge­sell­schafts­kri­tik über die Kran­ken­kas­sen, den Sport­ka­nal, das Fi­nanz­amt bis hin zu Kli­ma­wan­del und Ab­schie­be­pro­ble­ma­tik mit lis­ti­gen schwä­bi­schen Wort­spie­len, die vie­le La­cher bei den Zu­hö­rern aus­lös­ten.

Zwei­mal vol­le Punkt­zahl war sein Lohn und die Über­ga­be der Prei­se durch Or­ga­ni­sa­to­rin Jen­ni­fer Bausch von der Tou­rist-In­for­ma­ti­on Meß­kirch folg­te prompt. Die Schwa­ben­kan­zel rollt bis zum Re­for­ma­ti­ons­tag wei­ter und macht Halt in Kre­en­hein­stet­ten am 2. Ju­li, in Men­gen am 3. Sep­tem­ber, in Lau­terach am 3. Ok­to­ber und in Sig­ma­rin­gen am 31. Ok­to­ber (erst­mals ein Fei­er­tag).

FO­TO: GÜN­THER BRENDER

Tra­fen auf ein en­ga­gier­tes Pu­bli­kum (von links): Hu­go Breit­schmidt aus Dürnau, Ros­wi­tha Funk aus Tros­sin­gen, Irm­gard Eh­jeij aus Rohr­dorf, Micha­el Skup­pin aus Bad Saul­gau und Mo­de­ra­tor Bern­hard Bit­ter­wolf. Auf dem Bild fehlt Paul Säg­mül­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.