Frank­reich prä­sen­tiert sich in Frank­furt

Gast­land will auf der Buch­mes­se Kul­tur­aus­tausch in­ten­si­vie­ren

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - KULTUR -

FRANK­FURT (epd) - Auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se vom 11. bis 15. Ok­to­ber stellt Frank­reich die Li­te­ra­tur und Kul­tur sei­ner Spra­che vor. Im Mit­tel­punkt des Eh­ren­gast-Auf­tritts ste­he die fran­zö­si­sche Spra­che, sag­te der Di­rek­tor der Buch­mes­se, Ju­er­gen Boos (Fo­to: dpa), am Di­ens­tag in Frank­furt am Main. Fran­zö­sisch wer­de in 84 Län­dern von rund 220 Mil­lio­nen Men­schen ge­spro­chen, in ei­nem kul­tu­rel­len Raum, der nicht viel­sei­ti­ger sein könn­te. In ei­ner Zeit, in der Eu­ro­pa po­li­tisch zu­neh­mend un­ter Druck ge­ra­te, fes­ti­ge der Auf­tritt Frank­reichs auf der Buch­mes­se zu­dem die en­gen Be­zie­hun­gen zwi­schen den Län­dern.

Die Ein­la­dung zur Buch­mes­se sei ei­ne gro­ße Eh­re, sag­te die fran­zö­si­sche Bot­schaf­te­rin An­ne-Marie De­scôtes. Der Eh­ren­gast wol­le vie­le Ent­de­ckun­gen bie­ten. Der Auf­tritt sol­le die kul­tu­rel­le Viel­falt ge­gen den glo­ba­len Trend zur Uni­for­mi­tät för­dern. Auch sol­le er den deutsch-fran­zö­si­schen Kul­tur­aus­tausch in­ten­si­vie­ren und die hu­ma­nis­ti­schen eu­ro­päi­schen Wer­te wie To­le­ranz und Welt­of­fen­heit för­dern. Das gan­ze Jahr über fin­den nach den Wor­ten von De­scôtes bun­des­weit rund 350 Le­sun­gen und Dis­kus­sio­nen mit fran­zö­si­schen Au­to­ren, Aus­stel­lun­gen und Thea­ter­auf­füh­run­gen statt.

Al­lein auf der Buch­mes­se wer­den 134 Au­to­ren und Künst­ler aus den fran­zö­sisch­spra­chi­gen Län­dern Eu­ro­pas, Afri­kas, Asi­ens und Ka­na­da auf­tre­ten, sag­te der Vor­sit­zen­de des Pro­gramms „Frank­furt auf Fran­zö­sisch“, Paul de Si­ne­ty. Zu den Au­to­ren ge­hör­ten et­wa Mi­chel Hou­el­l­e­becq, Yas­mi­na Re­za, Je­an-Marie Gus­ta­ve Le Clé­zio und Ca­the­ri­ne Mil­let. Zur Er­öff­nung wer­de der Au­tor, Schau­spie­ler und Pa­ri­ser Thea­ter­di­rek­tor Wa­j­di Moua­wad spre­chen. „Das Kul­tur­pro­gramm gleicht ei­nem sum­men­den Bie­nen­nest“, sag­te er. Auf der Buch­mes­se könn­ten Teil­neh­mer sich dar­über aus­tau­schen, „was wir uns von Eu­ro­pa wün­schen“.

Das Gast­land prä­sen­tiert sich auf der Buch­mes­se zen­tral mit ei­nem Pa­vil­lon. Dort fin­den Aus­stel­lun­gen, et­wa von bel­gi­schen und fran­zö­si­schen Gra­phic No­vels, Dis­kus­si­ons­run­den und Be­geg­nun­gen mit Au­to­ren statt. Auch ei­ne Nach­bil­dung der his­to­ri­schen Buch­druck­pres­se von Jo­han­nes Gu­ten­berg ist zu se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.