Gro­ße Eh­re für die Bür­g­er­wa­che Saul­gau

Gast­ge­ber des Ge­ne­ral­rap­ports vom 29. Ju­ni bis 2. Ju­li – 150 De­le­gier­te aus eu­ro­päi­schen Län­dern kom­men

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - OBERSCHWABEN UND DONAU - Von Dirk Thann­hei­mer

BAD SAUL­GAU - Aus Ös­ter­reich, aus Frank­reich, aus Litauen, aus Un­garn, aus Nor­we­gen und aus noch mehr eu­ro­päi­schen Län­dern kom­men am Don­ners­tag, 29. Ju­ni et­wa 150 De­le­gier­te zum Ge­ne­ral­rap­port der Uni­on der eu­ro­päi­schen wehr­his­to­ri­schen Grup­pen (UEWHG). Sie blei­ben bis Sonn­tag, 2. Ju­li. Die Bür­g­er­wa­che Saul­gau mit der Stadt­gar­de zu Pferd ist zum ers­ten Mal in ih­rer tra­di­ti­ons­rei­chen Ge­schich­te Gast­ge­ber des Ge­ne­ral­rap­ports mit Ar­beits­ta­gung und Haupt­ver­samm­lung.

Nur gut, dass Frank Rieg­ger in Ren­te ist. Denn der Kom­man­dant der Bür­g­er­wa­che Saul­gau braucht an­dert­halb Wo­chen vor An­kunft der wehr­his­to­ri­schen Grup­pen je­de freie Mi­nu­te, um den Ge­ne­ral­rap­port zu or­ga­ni­sie­ren und vor­zu­be­rei­ten. Wo­bei Frank Rieg­ger be­reits vie­le Auf­ga­ben er­le­digt hat – und da­bei un­ter­stützt wur­de von den Mit­glie­dern der Bür­g­er­wa­che und der Stadt­ver­wal­tung. „Al­le hel­fen mit“, sagt Frank Rieg­ger.

Das Part­ner­pro­gramm für die mit­rei­sen­den Ehe­frau­en der De­le­gier­ten steht längst fest, die Ho­tel­zim­mer in Bad Saul­gau und Um­ge­bung sind ge­bucht, das Stadt­fo­rum für die Haupt­ver­samm­lung und die Ar­beits­ta­gung ist re­ser­viert. Nächs­te Wo­che trifft sich Rieg­ger mit dem Bau­hof, um über die ge­naue Po­si­ti­on der bei­den Tri­bü­nen zu spre­chen, die beim gro­ßen Zap­fen­streich am Sams­tag­abend und an Jo­han­ni am Sonn­tag­mor­gen voll be­setzt sein sol­len.

2015 kommt St­ein ins Rol­len

Die Auf­ga­ben­lis­te, die Frank Rieg­ger ab­ar­bei­ten muss, ist groß, wird aber von Tag zu Tag im­mer klei­ner. „Es ist ein irr­sin­ni­ger Kraft­akt, aber auch ei­ne gro­ße Eh­re für uns“, sagt Rieg­ger, der selbst schon bei ei­ni­gen Ge­ne­ral­rap­ports da­bei war. „2008 durf­ten wir in Er­furt den gro­ßen Zap­fen­streich auf­füh­ren“, so Rieg­ger. Der St­ein ins Rol­len kam an Jo­han­ni 2015, als Mit­glie­der des UEWHG-Prä­si­di­ums zu Gast in Bad Saul­gau wa­ren, zu dem es seit vie­len Jah­ren gu­te Kon­tak­te gibt. „Es be­deu­tet ei­ne rie­si­ge Her­aus­for­de­rung für uns und ist zu­dem ei­ne Wer­bung für die Stadt“.

Frank Rieg­ger frag­te da­mals des­halb Bür­ger­meis­te­rin Do­ris Schrö­ter, ob die Bür­g­er­wa­che nicht den Hut in den Ring als Gast­ge­ber wer­fen soll. „Frau Schrö­ter war da­für, muss­te mir aber ver­si­chern, dass die Stadt da­hin­ter ste­he.“Das tue sie auch, sagt Rieg­ger, der sich auf die Stadt als Part­ner ver­las­sen kön­ne.

Frank Rieg­ger pro­fi­tiert zu­dem von sei­nen ei­ge­nen Er­fah­run­gen, die er in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten ge­sam­melt hat – als Kom­man­dant der Bür­g­er­wa­che und als ehe­ma­li­ger Zunft­meis­ter der Dor­aus­zunft Saul­gau. „Ich ken­ne mich aus mit Land­schafts­tref­fen und Haupt­ver­samm­lun­gen“, sagt Rieg­ger, der den­noch Re­spekt hat vor dem Ge­ne­ral­rap­port. „Vor al­lem die Kom­mu­ni­ka­ti­on wird nicht ganz ein­fach“, so Rieg­ger. Aber auch da­für hat er ge­sorgt und ein paar Frei­wil­li­ge ge­fun­den, die gut Eng­lisch spre­chen kön­nen.

Frank Rieg­ger will auch deut­lich ma­chen, dass die De­le­gier­ten die An­rei­se und Über­nach­tung selbst be­zah­len – bis auf ei­ne Aus­nah­me: Ein De­le­gier­ter kommt mit dem Flix-Bus aus Litauen an­ge­reist. „Er hat so ein An­se­hen, dass wir sei­ne Kos­ten über­neh­men“, so Rieg­ger, der sich dar­über freu­en wird, wenn beim gro­ßen Zap­fen­streich mög­lichst vie­le Zu­schau­er den uni­for­mier­ten wehr­his­to­ri­schen Grup­pen ih­ren Bei­fall spen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.