Strobl at­ta­ckiert AfD bei Ter­ror­de­bat­te

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (lsw) - Der ba­denwürt­tem­ber­gi­sche In­nen­mi­nis­ter Tho­mas Strobl (CDU) hat am Don­ners­tag in ei­ner Land­tags­de­bat­te über die Ter­ror­ge­fahr die AfD scharf an­ge­grif­fen. Es ge­be ei­ne Frak­ti­on, die in­halt­lich und sach­lich in die­sen Fra­gen noch „Null­kom­ma­null“bei­ge­tra­gen ha­be. „Sie sind ei­ne ab­so­lu­te si­cher­heits­po­li­ti­sche Null­num­mer in die­sem Land­tag“, sag­te Strobl. Die Si­cher­heits­be­hör­den un­ter­näh­men al­les, um Si­cher­heit zu ge­währ­leis­ten.

Der CDU-Po­li­ti­ker ver­wies auf die ge­plan­te Ein­stel­lung von zu­sätz­li­chen Po­li­zis­ten in den kom­men­den Jah­ren so­wie auf ei­ne Aus­wei­tung der Be­fug­nis­se für die Be­hör­den. In Ba­den-Würt­tem­berg wer­den den An­ga­ben zu­fol­ge rund 3530 Is­la­mis­ten vom Ver­fas­sungs­schutz be­ob­ach­tet. AfD-Frak­ti­ons­vi­ze Emil Sän­ze sag­te, die Be­dro­hung durch den is­la­mis­ti­schen Ter­ror sei all­ge­gen­wär­tig. Er for­der­te die so­for­ti­ge Wie­der­ein­füh­rung von Grenz­kon­trol­len. Und: „Wir for­dern auch durch­gän­gi­ge Kon­trol­le der Mo­sche­en im Land.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.