Har­te Riffs tref­fen auf me­lo­di­schen Re­frain

In Zwie­fal­ten fin­det am kom­men­den Sams­tag das ers­te Al­ten­tal-Open-Air statt

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ALB/LAUCHERT -

ZWIE­FAL­TEN (sz) - Am Orts­rand von Zwie­fal­ten geht es am kom­men­den Sams­tag um Me­tal­mu­sik und Steam­punk. Auf dem Ge­län­de des Schüt­zen­heims und der Me­tal­kneiple in Zwie­fal­ten fin­det das ers­te Al­ten­talOpen-Air statt. Park­plät­ze sind vor­han­den, zu­sätz­li­che wer­den am Kon­zert­tag aus­ge­wie­sen. Ein­lass ist um 13 Uhr, die Bands be­gin­nen um 15 Uhr.

Fünf Bands hat die Wir­tin des Me­tal­knei­ples zu­sam­men mit den Schüt­zen für Sams­tag en­ga­giert. Da­bei sind Mu­si­ker aus der Re­gi­on, aus Reut­lin­gen und Re­gens­burg. Iv­an­hoe aus Bie­tig­heim-Bis­sin­gen ist ei­ne der be­kann­tes­ten Prog-Me­tal-Bands Deutsch­lands, die un­ter an­de­rem auch schon mit Queens­ryche, den Scor­pi­ons oder auf dem Bang your He­ad ge­spielt ha­ben. Bur­den of Li­fe bie­tet Me­lo­dic De­ath Me­tal mit di­ver­sen an­de­ren Ein­flüs­sen, schreibt der Ver­an­stal­ter.

Stim­mi­ges Bild zwi­schen Moral und Wahn­sinn

Cir­cus of Fools wird als ab­so­lu­te Live-Band be­schrie­ben, die ei­ne bom­bas­ti­sche Show ab­zie­hen. Ein cha­ris­ma­ti­scher Front­mann, aus­ge­feil­te Ko­s­tü­me, ei­ne Sän­ge­rin mit ei­ner viel­sei­ti­gen Stim­me und pu­bli­kums­na­he Mu­si­ker, dar­un­ter als klei­ne Be­son­der­heit ei­ne Brat­sche, bie­ten ein stim­mi­ges Bild zwi­schen Moral und Wahn­sinn. Die­ser Zir­kus ist das häss­li­che Spie­gel­bild der Ge­sell­schaft und ei­ne ver­dammt en­er­gie­ge­la­de­ne Mu­sik­ka­pel­le. Die Shows die­ser an­ar­chis­ti­schen Clowns ent­rü­cken in ei­ne frem­de Welt. Steam­pun­ki­ges Va­rie­té trifft auf posta­po­ka­lyp­ti­sche Wa­s­te­land-At­mo­sphä­re und düs­te­rer Got­hic auf fol­kig an­ge­hauch­tem me­lo­di­schen Ex­tre­me Me­tal.

Call of In­sa­ni­ty ist ei­ne jun­ge Me­tal-Band aus der Um­ge­bung Ehin­gen/Laupheim und steht auf har­te Klän­ge. Ih­re gro­ßen Vor­bil­der wie Slip­knot, Bul­let for my Va­len­ti­ne, Hea­ven Shall Burn und As I Lay Dy­ing las­sen ih­ren Mix aus me­lo­di­schen Re­frains, har­ten Break­downs und kraft­vol­len Riffs er­klä­ren.

Le­ga­cy of As­hes spielt zahl­rei­che Songs mit den un­ter­schied­lichs­ten Stil­rich­tun­gen. Da­durch wur­de ein un­ver­kenn­ba­rer Sound ge­schmie­det. Die­ser spie­gelt sich in me­lo­di­schen und tie­fen Gi­tar­ren­riffs, wech­seln­den Vo­cals zwi­schen Cle­an, Growls und Shouts, so­wie den rhyth­mi­schen als auch häm­mern­den Drum­parts wie­der

Der Auf­tritts­plan: 15 bis 16 Uhr: Le­ga­cy of As­hes aus Öp­fin­gen; 16.20 bis 17.20 Uhr: Call of In­sa­ni­ty aus Ehin­gen; 17.40 bis 18.40 Uhr: Cir­cus of Fools Tü­bin­gen/Reut­lin­gen; 19 bis 20.30 Uhr: Bur­den of Li­fe aus Re­gens­burg und von 20.50 bis et­wa 22.30 Uhr: Iv­an­hoe.

FO­TO: SEVERIN SCHWEI­GER

Bur­den of Li­fe ist ei­ne der fünf Bands, die am Sams­tag zum ers­ten Al­ten­tal-Open-Air nach Zwie­fal­ten kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.