Leu­te

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - KULTUR -

● Die Bild­haue­rin, Au­to­rin und Fil­me­ma­che­rin Re­bec­ca Horn

(Fo­to: dpa) er­hält den dies­jäh­ri­gen Wil­helm-Lehm­bruck-Preis der Stadt Duis­burg. Die mit 10 000 Eu­ro do­tier­te Aus­zeich­nung wer­de der 1944 ge­bo­re­nen Horn für ihr Le­bens­werk ver­lie­hen, mit dem sie die Skulp­tur des 20. und 21. Jahr­hun­derts maß­geb­lich ge­prägt ha­be, teil­te die Stadt­ver­wal­tung mit. Die Ju­ry wür­dig­te sie „als ei­ne der ei­gen­wil­ligs­ten, in­no­va­tivs­ten und ex­pe­ri­men­tier­freu­digs­ten Künst­le­rin­nen Deutsch­lands“, de­ren Werk in­ter­na­tio­na­le An­er­ken­nung ge­nie­ße. (epd)

Der nor­we­gi­sche Re­gis­seur Erik

Pop­pe (Fo­to: dpa) will die An­schlä­ge des Ter­ro­ris­ten An­ders Beh­ring Brei­vik zum The­ma ei­nes Spiel­films ma­chen. Ge­gen­über dem Nor­we­gi­schen Rund­funk NRK sag­te Pop­pe, der Film sol­le er­zäh­len, was am 22. Ju­li 2011 auf der In­sel Utøya ge­schah. Brei­vik er­schoss an die­sem Tag 69 über­wie­gend jun­ge Men­schen, die an ei­nem Som­mer­la­ger der Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on der Ar­bei­ter­par­tei (AUF) teil­nah­men. Ge­dreht wer­den sol­le aber nicht auf Utøya. Auch die Cha­rak­te­re sol­len kei­ne rea­len Per­so­nen dar­stel­len. Die An­ge­hö­ri­gen-Grup­pe re­agier­te mit Vor­be­hal­ten auf die Idee. (dpa)

Alan Gil­bert,

Chef­di­ri­gent der New Yor­ker Phil­har­mo­ni­ker, wird Mit­te 2019 neu­er Chef­di­ri­gent des NDR Elb­phil­har­mo­nie Orches­ters. Er ist Nach­fol­ger von Tho­mas Hen­gel­b­rock, der sei­nen Ver­trag nicht ver­län­gern woll­te. Mit den Mu­si­kern in Ham­burg ver­bin­de ihn seit Jah­ren ei­ne en­ge Be­zie­hung, sag­te der 50-jäh­ri­ge Gil­bert (Fo­to: dpa) in Ham­burg bei sei­ner Vor­stel­lung. Der NDR hat mit ihm ei­nen Ver­trag über fünf Jah­re ver­ein­bart. (dpa)

Su­san­ne Klat­ten,

BMW-Groß­ak­tio­nä­rin und reichs­te Frau Deutsch­lands, hat jetzt ih­re Plä­ne für ih­re Stif­tung Nan­tes­buch bei Bad Tölz vor­ge­stellt. In der von Wald, Wie­sen und Moor ge­präg­ten Land­schaft von Nan­tes­buch sol­len Men­schen in der Be­geg­nung mit Na­tur und Kunst „ein biss­chen Ab­stand von der Un­ru­he der Stadt fin­den“, sag­te die 55-jäh­ri­ge Klat­ten (Fo­to: dpa). Es sei für sie „wie der Ein­tritt in ei­ne an­de­re Welt“, und die­se Er­fah­rung wol­le sie auch an­de­ren er­mög­li­chen. Zum Bei­spiel wer­de der letz­te Schwei­zer Sen­sen­ma­cher ge­mein­sam mit Be­su­chern ei­nen Tag lang Feucht­wie­sen mä­hen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.