Ju­gend­dra­ma auf Film­fest aus­ge­zeich­net

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - KULTUR -

MÜN­CHEN (dpa) - Das Ju­gend­dra­ma „Die Mit­te der Welt“von Re­gis­seur Ja­kob M. Er­wa ist auf dem Film­fest Mün­chen mit dem Kin­der­me­di­en­preis „Der wei­ße Ele­fant“in Hö­he von 11 000 Eu­ro als bes­ter Ki­no­film aus­ge­zeich­net wor­den. Die Ma­cher des Films er­zähl­ten vir­tu­os, in­ten­siv und in au­ßer­ge­wöhn­li­chen Bil­dern, lob­te die Ju­ry des Me­di­en-Clubs Mün­chen am Sonn­tag bei der Preis­ver­lei­hung. Die Co­m­ing-of-Age-Ge­schich­te be­ruht auf ei­nem Ro­man von An­dras St­ein­hö­fel und er­zählt, wie das Le­ben von Phil durch die Lie­be zu sei­nem neu­en Mit­schü­ler Ni­cho­las völ­lig durch­ein­an­der­ge­rät.

Bes­ter Ani­ma­ti­ons­film wur­de „Die Hä­schen­schu­le – Jagd nach dem Gol­de­nen Ei“. Auch die Schau­spie­ler Tris­tan Gö­bel und Anand Bat­bi­leg konn­ten sich freu­en. Für ih­re Rol­len in dem Ki­no­film „Tschick“wur­den sie als bes­te Nach­wuchs­dar­stel­ler ge­wür­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.