„Un­ter­neh­men soll­ten ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen nicht ver­schla­fen“

Pro­jekt „In­no­va­ti­ons­werk­statt“ist zu En­de – Im Kreis Sigmaringen gibt es Nach­hol­be­darf

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - RUND UM SIGMARINGEN/SIGMARINGEN -

SIGMARINGEN - Die 19 Teil­neh­mer des Pro­jekts In­no­va­ti­ons­werk­statt Sigmaringen dür­fen sich nun „Mo­de­ra­tor für In­no­va­ti­ons­ma­nage­ment“nen­nen. Bei der Ab­schluss­ver­an­stal­tung des Pro­jekts über­reich­te Ale­jan­dro Pa­la­ci­os-To­var, Ge­schäfts­füh­rer der Wirt­schafts­för­de­rung Sigmaringen, die Teil­nah­me­be­schei­ni­gun­gen. Au­ßer­dem wur­de an die­sem Abend ein In­no­va­ti­ons­clus­ter für den Kreis Sigmaringen vor­ge­stellt.

Das Pro­jekt In­no­va­ti­ons­werk­statt Sigmaringen fand un­ter dem Dach der In­no­camp-Aka­de­mie Sigmaringen statt und wur­de vom Pro­gramm Land­auf­schwung ge­för­dert. Das Se­mi­nar be­stand aus fünf Abend­ter­mi­nen, pro Abend wur­de ein Mo­dul be­han­delt. „Wir möch­ten, dass die Teil­neh­mer das Ge­lern­te in die Un­ter­neh­men brin­gen“, sag­te Pro­jek­tas­sis­ten­tin Kat­ha­ri­na Krauss. Zwei Teil­neh­mer – Har­ry Kei­nath, Ge­schäfts­füh­rer der Kei­nath Gm­bH, und An­drés Ne­gre­ros, Ge­schäfts­füh­rer von An­dys Früch­te – schil­der­ten ih­re Er­fah­run­gen. „Je­der ein­zel­ne Abend hat ei­nen ho­hen Wert ge­habt“, mein­te Kei­nath. Ne­gre­ros be­ton­te, wie wich­tig ei­ne gu­te Kun­den­be­zie­hung für ei­nen Un­ter­neh­mer ist: „Wir le­ben vom Ver­kau­fen“, sag­te er. „Die Kun­den­loya­li­tät ist das Ziel.“

Haupt­red­ner des Abends war Jür­gen Jäh­nert, Ge­schäfts­füh­rer des Un­ter­neh­mens bw­con. „Wir se­hen uns als In­no­va­ti­ons­dienst­leis­ter“, sag­te er. In sei­nem Vor­trag ging er auf die Wich­tig­keit von In­no­va­tio­nen, al­so Er­neue­run­gen von Un­ter­neh­men, ein. Er zähl­te Un­ter­neh­men auf, die tech­no­lo­gi­sche In­no­va­tio­nen ver­passt ha­ben – bei­spiels­wei­se die Fir­ma Ko­dak, die die Di­gi­tal­fo­to­gra­fie ver­pass­te. Oder der Han­dy­her­stel­ler No­kia, dem bei der Ent­wick­lung vom Han­dy zum Smart­pho­ne das­sel­be ge­schah. Pro­vo­kant äu­ßer­te er sich, als er auf das Ge­schäft mit per­sön­li­chen Da­ten zu spre­chen kam – bei Face­book und Co. ge­be es we­nig Da­ten­schutz. Die Ame­ri­ka­ner hät­ten da we­nig Be­rüh­rungs­ängs­te: „Wir ma­chen Da­ten­schutz, und die ma­chen Da­ten­busi­ness“, sag­te Jäh­nert. Er frag­te, war­um man den Ame­ri­ka­nern die­ses Ge­schäft ei­gent­lich al­lein über­las­se.

„Wir wer­den in den nächs­ten an­dert­halb Jah­ren ein In­no­va­ti­ons­clus­ter im Land­kreis Sigmaringen auf­bau­en“, be­rich­te­te Kat­ha­ri­na Krauss. Ziel sei es, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Po­li­tik mit­ein­an­der zu ver­net­zen. Ziel­grup­pe sei­en Mit­ar­bei­ter von klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men im Land­kreis, die sich mit dem The­ma In­no­va­ti­ons­ma­nage­ment be­schäf­ti­gen möch­ten. Eben­so auch Mit­ar­bei­ter aus Kom­mu­nen, die sich bei­spiels­wei­se mit dem De­mo­gra­fie­wan­del in ih­rer Ge­mein­de aus­ein­an­der­set­zen. Ge­plant sind bei­spiels­wei­se ge­mein­sa­me „Clus­ter­tref­fen“, al­so Fach­vor­trä­ge, Fir­men­be­sich­ti­gun­gen und mo­de­rier­te Work­shops. Im Zen­trum des neu­en Clus­ters soll laut ei­nem Schau­bild der Prä­sen­ta­ti­on von Kat­ha­ri­na Krauss die Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt Sigmaringen ste­hen, Part­ner wä­ren der In­no­camp Sigmaringen, die Hoch­schu­le und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen aus dem Kreis so­wie Un­ter­neh­men, Kom­mu­nen und Or­ga­ni­sa­tio­nen im Land­kreis.

Der Sig­ma­rin­ger Bür­ger­meis­ter Tho­mas Schä­rer fand das Vor­ha­ben po­si­tiv. „Der Land­kreis hat das Po­ten­zi­al, sich aus der Kreis­stadt Sigmaringen her­aus als in­no­va­ti­ver Land­kreis zu eta­blie­ren“, mein­te er. Er rief die Teil­neh­mer der In­no­va­ti­ons­werk­statt da­zu auf, als „Bot­schaf­ter der In­no­va­ti­on“in ih­ren Un­ter­neh­men un­ter­wegs zu sein. Dass der Land­kreis der­zeit beim The­ma In­no­va­ti­on noch Nach­hol­be­darf ha­ben könn­te, leg­ten die Wor­te von Ale­jan­dro Pa­la­ci­os-To­var na­he. In Deutsch­land stün­den Ba­den-Würt­tem­berg und Bay­ern zwar an der Spit­ze. Be­trach­te man in Ba­den-Würt­tem­berg aber die Land­krei­se, lie­ge der Kreis Sigmaringen nur im hin­te­ren Feld der Ta­bel­le.

FO­TO: CHRIS­TOPH KLAWITTER

Die Teil­neh­mer der In­no­va­ti­ons­werk­statt sind jetzt „Mo­de­ra­to­ren für In­no­va­ti­ons­ma­nage­ment“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.