Scha­lung der Mo­schee-Kup­pel ist fer­tig

Die Ar­bei­ten auf der Bau­stel­le an der Men­ge­ner Stra­ße in Meß­kirch schrei­ten vor­an

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MESSKIRCH - Von Se­bas­ti­an Mu­solf

MESSKIRCH - Am 22. Ju­ni 2014 ist der Spa­ten­stich er­folgt. Seit­dem hat sich viel ge­tan auf der Meß­kir­cher Mo­schee­bau­stel­le. „Die Scha­lung der Kup­pel ist schon fer­tig“, sagt der Spre­cher des tür­kisch-is­la­mi­schen Kul­tur­ver­eins Meß­kirch, Ab­dul­lah Ari, im Ge­spräch mit der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. Die­ser Ta­ge er­folgt das Ei­sen­bin­den, da­nach kommt Be­ton auf die Kup­pel. „Das ist ei­ne sehr zeit­auf­wen­di­ge Ar­beit“, sagt Ari.

Die drei Stock­wer­ke der Mo­schee ste­hen be­reits. „Die Fens­ter sind schon drin, die Tü­ren kom­men dem­nächst rein,“sagt Ari.

Wie be­rich­tet, wol­len die et­wa 120 Ver­eins­mit­glie­der den Mo­schee­bau vor al­lem durch das Sam­meln von Spen­den und das Ge­win­nen von Spon­so­ren stem­men. Als Ziel ist an­ge­peilt, dass die Er­rich­tung der Meß­kir­cher Mo­schee ma­xi­mal 800 000 Eu­ro kos­ten soll. „Mo­men­tan lie­gen wir bei den Kos­ten im Rah­men. Wir ha­ben et­wa 400 000 bis 500 000 Eu­ro aus­ge­ge­ben.“Je län­ger die Ar­bei­ten dau­ern, des­to kos­ten­güns­ti­ger wer­de es, da das meis­te in Ei­gen­re­gie er­rich­tet wer­de. Ei­nen Bank­kre­dit ha­be der Kul­tur­ver­ein, der zum Is­lam-Ver­band Di­tib ge­hört, noch nicht in An­spruch neh­men müs­sen: „Das wol­len wir auch nicht. Wir wol­len den Bau oh­ne Schul­den fer­tig­stel­len“, sagt Ari.

Ne­ben den Mit­glie­dern des Kul­tur­ver­eins sind auch Mit­ar­bei­ter der Fir­men Löh­le aus Meß­kirch und Holl aus Ablach an dem Bau be­tei­ligt. Im Au­gust oder Sep­tem­ber sol­len die ers­ten Au­ßen­putz­ar­bei­ten fer­tig sein. Da­nach wer­den die Trep­pen ein­ge­baut. „Bis zum Win­ter wol­len wir die Trep­pen kom­plett fer­tig ha­ben“, sagt Ari. Dann ste­hen die Ver­le­gung der Elek­trik und der Was­ser­zu­fuhr auf dem Plan. Dann fol­gen die Flie­sen, die Bäder, der Auf­zug. „Es ist noch viel Ar­beit. Ich den­ke, es wird noch si­cher ein bis zwei Jah­re dau­ern, bis die Mo­schee fer­tig ist.“Zum Schluss sol­len die Au­ßen­ar­bei­ten ge­macht wer­den. sagt Ab­dul­lah Ari vom tür­kisch-is­la­mi­schen Kul­tur­ver­ein.

Das Ge­bäu­de soll spä­ter über rund 900 Qua­drat­me­ter In­nen­flä­che und drei Eta­gen ver­fü­gen. Es wird ei­ne Kup­pel und ein Mi­na­rett ha­ben. In dem rund 300 Qua­drat­me­ter gro­ßen Erd­ge­schoss be­fin­den sich spä­ter der Ein­gangs­be­reich der Mo­schee, All­zweck­räu­me, Toi­let­ten und ein Teil der Pri­vat­räu­me des Imam. Des­sen Wohn­be­reich soll sich über zwei Stock­wer­ke er­stre­cken. Im be­reits fer­ti­gen ers­ten Stock soll vor al­lem der Ge­bets­raum der Män­ner, der für et­wa 150 Per­so­nen aus­ge­legt ist, un­ter­ge­bracht sein. Im zwei­ten Stock der Mo­schee, der sich nun in der Ent­ste­hung be­fin­det, kön­nen künf­tig die Frau­en be­ten.

Die Mo­schee soll spä­ter al­len Meß­kir­chern und al­len Re­li­gio­nen of­fen ste­hen, kün­digt Ari an. Mit Of­fen­heit wol­len die Mus­li­me Vor­ur­tei­len be­geg­nen, so lau­tet ihr Vor­ha­ben.

„Mo­men­tan lie­gen wir bei den Kos­ten im Rah­men. Wir ha­ben et­wa 400 000 bis 500 000 Eu­ro aus­ge­ge­ben“,

FO­TO: GÜN­THER BRENDER

Die drei Stock­wer­ke der Meß­kir­cher Mo­schee ge­gen­über der Agip-Tank­stel­le sind schon fer­tig – eben­so die Scha­lung der Kup­pel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.