Lu­cas Gre­go­ro­wicz

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MENSCHEN -

Lu­cas Gre­go­ro­wicz wur­de 1976 als Sohn pol­ni­scher El­tern in Lon­don ge­bo­ren. Ab sei­nem neun­ten Le­bens­jahr wuchs er in

Bochum auf. Gre­go­ro­wicz be­such­te die „West­fä­li­sche Schau­spiel­schu­le“. Seit 1997 steht der Hob­by-Mu­si­ker re­gel­mä­ßig auf der Büh­ne (Schau­spiel­haus Bochum, Burg­thea­ter Wi­en) und vor der Ka­me­ra. Sei­ne be­kann­tes­ten Ki­no­fil­me sind „Lamm­bock – Al­les in Hand­ar­beit“und die Fort­set­zung „Lomm­bock“, „Das Wun­der von Bern“und Fa­tih Akins „Soul Kit­chen“. Lu­cas Gre­go­ro­wicz ist mit Kol­le­gin Adi­na Vet­ter ver­hei­ra­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.