Ein­mal auf den Mond und wie­der zu­rück

Die ers­te ei­gen­stän­di­ge Auf­füh­rung der Scheer­mer Sing­stör­che macht Lust auf mehr

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MENGEN/GÖGE/SCHEER - Von Jo­nas Schuler

SCHEER - Hat nicht als Kind schon je­der ein­mal da­von ge­träumt, auf den Mond zu flie­gen und dort die Land­schaft zu er­kun­den? Der Kin­der­chor „Scheer­mer Sing­stör­che“hat die­ses Aben­teu­er am Sams­tag­nach­mit­tag in Form ei­nes klei­nen Mu­si­cals wahr wer­den las­sen. Die Pre­mie­re des Stücks „Klas­sen­fahrt zum Mond“füll­te den Saal im Ge­mein­de­haus St. An­to­ni­us in Scheer bis auf we­ni­ge ein­zel­ne Plät­ze. Mit ei­nem lang an­hal­ten­den, laut­star­ken Ap­plaus wür­dig­ten die Zu­schau­er die Leis­tung al­ler Be­tei­lig­ten.

Am An­fang war al­les nur ein Traum, doch ehe sich die Kin­der um­se­hen konn­ten, war die Rei­se zum Mond auch schon be­schlos­se­ne Sa­che. Die El­tern, ge­spielt von ei­ni­gen Ablach­schü­lern aus Men­gen, hat­ten näm­lich ab­ge­stimmt und die Rei­se mit der Mon­dra­ke­te trotz ei­ni­ger Be­den­ken („Gibt es da oben auch ge­nug Es­sen für un­se­re Schütz­lin­ge?“) ge­bil­ligt.

Al­so ma­chen sich die Schü­le­rin­nen kur­zer­hand ge­mein­sam auf den Weg, um end­lich Fra­gen wie „Sieht man vom Mond die Er­de?“nach­zu­ge­hen. Be­vor sich die­se je­doch be­ant­wor­ten las­sen, müs­sen die Freun­din­nen erst der Ge­fahr ei­nes vor­bei­flie­gen­den Ko­me­ten trot­zen.

Mäd­chen be­stau­nen ei­ne Flag­ge

Auch der Hun­ger wur­de auf dem Weg zum Mond ge­stillt. An­ge­kom­men auf dem Pla­ne­ten, kön­nen sich die Kin­der al­so ge­stärkt auf Er­kun­dungs­tour be­ge­ben. Sie ent­de­cken ei­nen Mond­vul­kan, rie­si­ge Kra­ter­land­schaf­ten und ei­nen angst­ein­flö­ßen­den Spalt. Auch ei­ne ame­ri­ka­ni­sche Flag­ge, die von As­tro­nau­ten wäh­rend ei­ner der Mond-Mis­sio­nen ge­hisst wur­de, be­stau­nen die Freun­din­nen. Auf dem Heim­weg er­ken­nen die Mäd­chen die Schön­heit un­se­rer Er­de und ge­ste­hen sich ein, dass der Mond doch nur ei­ne Wüs­te mit Pan­ora­ma­blick ist.

Es war ei­ne vol­l­ends ge­lun­ge­ne Auf­füh­rung. Die flei­ßi­gen Pro­be­ar­bei­ten hat­ten sich aus­ge­zahlt: Ein­wand­freie Text­kennt­nis, kraft­vol­les Sin­gen und über­zeu­gen­de Schau­spie­le­rei be­geis­ter­ten die Be­su­cher im Ge­mein­de­haus. Und wenn doch mal ein Wort oder der nächs­te Tanz­schritt ver­ges­sen wur­de, war Chor­lei­te­rin Kar­la Bir­ken­mai­er, die das Stück mit den Kin­dern ein­ge­übt hat­te und wäh­rend des Auf­tritts Re­gie führ­te, hilfs­be­reit zur Stel­le.

Be­glei­tet wur­den die Ge­s­angs­stü­cke von Lu­ca Kon­rad am Kla­vier und Grund­schul­lei­ter Alex­an­der Speh an der Bass­gi­tar­re. Um dem Mu­si­cal ei­nen ro­ten Fa­den zu ver­lei­hen, wa­ren mit De­ni­se Christ, Ta­ma­ra Christ und Do­mi­nik Düll von der Kun­stund Kul­tur­büh­ne Scheer drei er­fah­re­ne Schau­spie­ler en­ga­giert wor­den. Sie agier­ten in Sprech­rol­len und lie­ßen die Zu­schau­er an den Ge­dan­ken der Mäd­chen teil­ha­ben.

Ei­ne her­vor­ra­gen­de Leis­tung

Das größ­te Kom­pli­ment gilt aber den sie­ben Mäd­chen: Le­ni Do­maschk, Swet­la­na Ke­nif, Ju­le Kon­rad, No­ra Nä­ge­le, Char­lot­ta Sch­mit­ter, Emi­lia Spöcker und Fe­li­ci­tas Will meis­ter­ten die Her­aus­for­de­rung, sin­gen und gleich­zei­tig ei­ne Cho­reo­gra­fie ein­hal­ten, her­vor­ra­gend.

An­zo­li­na Pan­ta­zis-Bär, Vor­sit­zen­de des Lie­der­kran­zes Scheer, wuss­te im An­schluss an die Auf­füh­rung die Leis­tung der Kin­der zu schät­zen: „Ein gro­ßes Lob ge­bührt den Mäd­chen für ih­re Dis­zi­plin und ihr Durch­hal­te­ver­mö­gen wäh­rend der Pro­ben in den ver­gan­ge­nen drei Mo­na­ten“, sag­te sie. Ein Dank ging auch an die Ablach­schü­ler, oh­ne de­ren Un­ter­stüt­zung ei­ne Auf­füh­rung des Mu­si­cals un­mög­lich ge­we­sen wä­re.

Der Kin­der­chor „Scheer­mer Sing­stör­che“um­fasst von den ur­sprüng­lich 14 Stim­men in­zwi­schen nur noch sie­ben. Da­mit die Auf­füh­rung nicht der ers­te und letz­te Hö­he­punkt des Cho­res bleibt, wä­re Un­ter­stüt­zung will­kom­men. Kin­der zwi­schen sechs und elf Jah­ren sind im­mer mitt­wochs ab 17 Uhr ins Ge­mein­de­haus St. An­to­ni­us in Scheer ein­ge­la­den.

FO­TO: JO­NAS SCHULER

Die sie­ben Mäd­chen be­kom­men für ih­ren Auf­tritt ei­nen lang an­hal­ten­den, laut­star­ken Ap­plaus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.