San­ka fährt drei St­un­den län­ger

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SIGMARINGEN -

SIG­MA­RIN­GEN (fxh) - Die Ret­tungs­dienst­ver­sor­gung in Sig­ma­rin­gen ver­bes­sert sich leicht. Der Ret­tungs­trans­port­wa­gen (RTW) des Deut­schen Ro­ten Kreuz in Sig­ma­rin­gen wird künf­tig un­ter der Wo­che drei St­un­den län­ger im Ein­satz sein. Dies hat der Be­reichs­aus­schuss be­schlos­sen, in dem die Kran­ken­kas­sen und die Ret­tungs­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­tre­ten sind. Bis­lang ist das RTW von Mon­tag bis Frei­tag von 9 bis 18 Uhr im Ein­satz, ab 2018 soll es von 7 bis 19 Uhr fahr­be­reit sein. Hin­ter­grund der Ent­schei­dung: Da an­de­re Fahr­zeu­ge wäh­rend die­ser Zeit par­al­lel im Ein­satz sind, sei für die Leit­stel­le ei­ne Alar­mie­rung ein­fa­cher. Auch sei in Sig­ma­rin­gen ein Be­darf über das rund um die Uhr im Ein­satz be­find­li­che Fahr­zeug der Mal­te­ser hin­aus fest­ge­stellt wor­den, sag­te der Ge­schäfts­füh­rer des Be­reichs­aus­schus­ses, Vol­ker Gei­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.