Li­fe of Pi – Schiff­bruch mit Ti­ger

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MEDIEN - Von Mar­le­ne Gempp

Der Film be­zau­bert von An­fang an mit fa­bel­haf­ten Bil­dern vom Oze­an, leuch­ten­den Mee­res­le­be­we­sen und ei­nem mäch­ti­gen, fau­chen­den Ti­ger. Und ei­ne Fa­bel auf das Ver­hält­nis zwi­schen Mensch, Na­tur und Gott ist die Ge­schich­te des jun­gen In­ders Pi­sci­ne „Pi“tat­säch­lich. Die Fa­mi­lie ei­nes Zoo­di­rek­tors will zu­sam­men mit den Tie­ren nach Ka­na­da aus­wan­dern. Mit­ten auf dem Oze­an sinkt der Frach­ter aber. Der Sohn kann sich auf ein Boot ret­ten – das be­reits von ei­nem Ti­ger mit der­sel­ben Idee be­legt ist. Mehr als 200 Ta­ge lan­ge tei­len sich „Pi“und der Ti­ger dann das klei­ne Ret­tungs­boot und kämp­fen ge­mein­sam – und ge­gen­ein­an­der – um ihr Le­ben. Ein Film, der ei­nen trotz Som­mer­tem­pe­ra­tu­ren vor den Fern­se­her lockt und bei dem man al­les um sich her­um für zwei St­un­den ver­ges­sen kann. Für Re­gie, Mu­sik, Ka­me­ra und die atem­rau­ben­den Ef­fek­te er­hielt der Film üb­ri­gens vier Os­cars völ­lig ver­dient.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.