Waf­fen­ru­he im Süd­wes­ten Sy­ri­ens hält bis­lang

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

KAI­RO/DA­MAS­KUS (dpa) - Die von Russ­land und den USA aus­ge­han­del­te Waf­fen­ru­he im Süd­wes­ten Sy­ri­ens hat die ers­ten St­un­den nach In­kraft­tre­ten am Sonn­tag ge­hal­ten. Es sei­en kei­ne Ver­let­zun­gen der Feu­er­pau­se re­gis­triert wor­den, be­rich­te­te die Sy­ri­sche Be­ob­ach­tungs­stel­le für Men­schen­rech­te am Sonn­tag. Die Waf­fen­ru­he gilt in Tei­len der Pro­vin­zen Da­raa, Ku­n­ai­tra und – nach rus­si­schen An­ga­ben – auch in Swei­da an der jor­da­ni­schen Gren­ze.

Die Feu­er­pau­se war bei Ver­hand­lun­gen der bei­den Groß­mäch­te und des Kö­nig­reichs Jor­da­ni­en in der jor­da­ni­schen Haupt­stadt Am­man ver­ein­bart wor­den. Ver­kün­det hat­ten sie US-Prä­si­dent Do­nald Trump und Russ­lands Staats­ober­haupt Wla­di­mir Pu­tin beim G20-Gip­fel nach ih­rem ers­ten per­sön­li­chen Tref­fen.

Schon in den St­un­den vor In­kraft­tre­ten der Waf­fen­ru­he war es in der um­kämpf­ten Re­gi­on ver­gleichs­wei­se ru­hig ge­blie­ben. Nach An­ga­ben der Be­ob­ach­tungs­stel­le hat­te die sy­ri­sche Ar­mee in der Nacht ei­ni­ge Fäs­ser mit Spreng­stoff auf Re­bel­len­stel­lun­gen in der Stadt Da­raa ab­ge­wor­fen. Zu mög­li­chen Op­fern gab es kei­ne An­ga­ben. Auch der Be­schuss von Re­bel­len­ge­bie­ten durch die sy­ri­sche Ar­mee am Vor­mit­tag ha­be auf­ge­hört.

Die Ei­ni­gung sei der „größ­te Durch­bruch“bei dem Tref­fen mit Trump in Ham­burg ge­we­sen, sag­te Pu­tin bei sei­ner Gip­fel­bi­lanz. Sei­nem Ein­druck nach sei die US-Po­si­ti­on zu Sy­ri­en prag­ma­ti­scher ge­wor­den. „Sie hat sich im Gan­zen nicht ge­än­dert, aber es gibt ein Ver­ständ­nis da­für, dass wir mit ge­mein­sa­men An­stren­gun­gen viel er­rei­chen kön­nen.“

Die US-Re­gie­rung wür­dig­te die Ver­ein­ba­rung als ei­nen „Hoff­nung er­we­cken­den“Schritt. Der­ar­ti­ge Dee­s­ka­la­ti­ons­zo­nen hät­ten für die USA Vor­rang und die Re­gie­rung sei von dem Fort­schritt „er­mu­tigt“, der die­se Über­ein­kunft er­mög­licht ha­be, er­klär­te US-Si­cher­heits­be­ra­ter Her­bert Ray­mond McMas­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.