Stimm­ge­wal­ti­ges Kon­zert in der Wall­fahrts­kir­che

Der Chor „Wir für Euch“und Gym­na­si­as­ten der Lud­wig-Er­hard-Schu­le ge­stal­ten den Abend

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ALB/LAUCHERT - Von Sa­bi­ne Rösch

VERINGENSTADT - Der Sig­ma­rin­ger Chor „Wir für Euch“hat in der Ve­rin­ger Wall­fahrts­kir­che Ma­ria Deut­stet­ten ei­nen stimm­ge­wal­ti­gen Abend ver­an­stal­tet. Das von Chor­lei­ter Franz Wa­gner zu­sam­men­ge­stell­te Kon­zert bot al­ler­bes­te ge­sang­li­che Leis­tun­gen. Vor­ab gab es ei­nen be­ein­dru­cken­den Bei­trag des Sig­ma­rin­ger Thea­ter­kur­ses der Lud­wig-Er­hard-Schu­le zum The­ma „Re­li­gi­on und Spi­ri­tua­li­tät“.

Ag­nes Mosch­kon sprach als Initia­to­rin des Kon­zert­abends ein­lei­ten­de Wor­te. Das Kon­zert wur­de von der August-Mosch­kon-Ste­phanFink-Stif­tung ver­an­stal­tet. Sie freu­te sich, dass ne­ben Land­rä­tin Ste­fa­nie Bürk­le auch Mi­nis­ter­prä­si­dent a.D. Er­win Teu­fel und sei­ne Frau den Weg nach Veringenstadt ge­fun­den hat­ten. Ih­re Hei­mat Veringenstadt lie­ge ihr am Her­zen und mit dem Er­lös des Kon­zert­abends so­wie mit För­de­rung durch die Stif­tung wer­den die Feld­kreu­ze rund um Veringenstadt er­hal­ten, re­stau­riert und er­neu­ert.

Die Thea­ter-AG der Sig­ma­rin­ger Lud­wig-Er­hard-Schu­le mit ih­rer Leh­re­rin Wal­traud Ber­tram-Gol­ler hat­te sich mit dem dies­jäh­ri­gen The­ma des Kreis­kul­tur­fo­rums „Re­li­gi­on und Spi­ri­tua­li­tät“in­ten­siv aus­ein­an­der­ge­setzt. Die Schü­ler bo­ten ei­nen klei­nen Ein­blick in das, was bei ih­ren Ge­dan­ken zum The­ma ent­stand. Sie stell­ten sich als un­ter­schied­lichs­te Personen vor, vom Klein­kind bis zum Greis, Jü­din, Pro­tes­tant, Ka­tho­lik, Hin­du, In­dia­ner, Bud­dhist oder Mos­lem, al­le hat­ten ei­nen an­de­ren Glau­ben. Der von al­len ge­mein­sam ge­spro­che­ne Satz „Ein Ich, ein Du, ein Mensch“reg­te zum Nach­den­ken an. Die Bot­schaft kam an, dass wir so un­ter­schied­lich sind und im Grun­de al­le gleich.

Der Kon­zert­abend des Sig­ma­rin­ger Cho­res wur­de mit dem ful­mi­nan­ten Ein­stieg „Adie­mus“er­öff­net und brach­te so­fort be­schwing­te Stimmung in das Got­tes­haus. Das ers­te star­ke So­lo von Ger­hard Mors, „Eter­ni­ty“von Lio­nel Ritchie, wur­de durch den Hin­ter­grund­ge­sang un­ter­stri­chen, eben­so sein zweites So­lo „This is the Lord´s do­ing“. Die zwei­te So­lis­tin des Abends, Ka­rin An­ger, wag­te sich an den He­le­ne Fi­scherSong „Du lässt mich sein“und über­zeug­te auf der gan­zen Li­nie. Chi­a­ra Mar­ti­nel­li-Laux ist ge­bür­ti­ge Ita­lie­ne­rin und die drit­te So­lis­tin im Bun­de. Die be­schwing­ten ita­lie­ni­schen Lieder „E Dim­mi“und „Qu­el­lo che“ver­sprüh­ten pu­re Le­bens­freu­de.

Über­haupt war bei je­dem Lied des Chors die Freu­de am Sin­gen zu spü­ren, egal ob sich der Chor mit „Not­hing el­se mat­ters“an Hea­vy me­tal wag­te, mit „Sky­fall“Ade­le in­ter­pre­tier­te oder die klassische Bal­la­de „You rai­se me up“ge­sun­gen wur­de. Die pas­sen­de Zu­ga­be lau­te­te dann „Je­sus Christ-Su­per­star“. Er­win Teu­fel drück­te als Schluss­red­ner sei­ne An­er­ken­nung und sei­nen Dank aus: „Wir ge­hen al­le be­rei­chert nach Hau­se, der Abend hat gro­ße Freu­de ge­macht“, so der ehe­ma­li­ge Mi­nis­ter­prä­si­dent.

„Wir ge­hen al­le be­rei­chert nach Hau­se, der Abend hat gro­ße Freu­de ge­macht“, sagt der frü­he­re Mi­nis­ter­prä­si­dent Er­win Teu­fel.

FO­TO: SA­BI­NE RÖSCH

Der Sig­ma­rin­ger Chor „Wir für Euch“bringt be­schwing­te Stimmung ins Got­tes­haus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.