EU er­öff­net neu­es Ver­fah­ren ge­gen Un­garn

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BRÜS­SEL (dpa) - Im Streit mit Un­garn ver­schärft die EU-Kom­mis­si­on die Gan­gart. Die Brüs­se­ler Be­hör­de warf Mi­nis­ter­prä­si­dent Vik­tor Or­ban am Don­ners­tag Ver­stö­ße ge­gen EUGrund­rech­te vor. Sie er­öff­ne­te ein neu­es Ver­fah­ren we­gen un­ga­ri­scher Auf­la­gen ge­gen nicht­staat­li­che Ver­bän­de und leg­te im Kon­flikt über das un­ga­ri­sche Hoch­schul­ge­setz nach. Un­garn dro­hen Straf­gel­der und ei­ne wei­te­re Iso­la­ti­on in der EU.

Or­ban ge­riet seit 2010 im­mer wieder mit der EU an­ein­an­der – we­gen Ver­fas­sungs­re­for­men, Me­di­en­ge­set­zen und Maß­nah­men ge­gen aus­län­di­sche Un­ter­neh­men. Das Hoch­schul­ge­setz wur­de als Maß­nah­me ge­gen die vom US-Mil­li­ar­där Ge­or­ge So­ros ge­grün­de­te Cen­tral Eu­ro­pean Uni­ver­si­ty kri­ti­siert. Jetzt folg­te ei­ne Re­gis­trie­rungs­pflicht für Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen, die mehr als um­ge­rech­net 24 000 Eu­ro jähr­lich aus dem Aus­land be­kom­men. „Wir ha­ben das neue Ge­setz über nicht­staat­li­che Or­ga­ni­sa­tio­nen gründ­lich ge­prüft und sind zu dem Schluss ge­langt, dass es nicht im Ein­klang mit dem EURecht steht“, er­klär­te Kom­mis­si­ons­Vi­ze­prä­si­dent Frans Tim­mer­m­ans.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.