Ein­zeln ge­hal­te­ne Sit­ti­che schrei­en laut und viel

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - TIERE -

BRAMSCHE (dpa) - Auch bei in­ten­si­ver Be­schäf­ti­gung kön­nen Hal­ter ei­nes Nym­phen­sit­tichs kei­nen Art­ge­nos­sen er­set­zen. Ein­zel ge­hal­te­ne Vö­gel nei­gen zu lau­tem und stän­di­gem Schrei­en, Fe­der­rup­fen und ste­reo­ty­pen Ver­hal­tens­wei­sen. Des­halb soll­ten die Tie­re nur in Grup­pen in Vo­lie­ren ge­hal­ten wer­den, emp­fiehlt die Tier­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung für Tier­schutz. Die Ver­ge­sell­schaf­tung mit an­de­ren Vö­geln klappt in der Re­gel pro­blem­los. Die Sit­ti­che müs­sen je­den Tag min­des­tens ei­ne St­un­de frei flie­gen kön­nen. Ist das nicht mög­lich, brau­chen bis zu drei Paa­re we­nigs­tens ei­nen frei­en Flug­raum von 2,5 Ku­bik­me­tern in der Vo­lie­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.