EU for­dert Po­len zum Stopp der Jus­tiz­re­form auf

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BRÜS­SEL/WAR­SCHAU (dpa) - Die EU-Kom­mis­si­on hat die pol­ni­sche Re­gie­rung zu ei­nem so­for­ti­gen Stopp ih­rer um­strit­te­nen Jus­tiz­re­form auf­ge­for­dert. „Die jüngs­ten Maß­nah­men der pol­ni­schen Ver­ant­wort­li­chen ver­stär­ken die Ge­fahr für den Rechts­staat noch ein­mal ganz er­heb­lich“, sag­te Vi­ze­prä­si­dent Frans Tim­mer­m­ans am Mitt­woch in Brüs­sel. Soll­ten die Ge­set­ze in Kraft tre­ten, wer­de die Kom­mis­si­on re­agie­ren.

Als Kon­se­quenz schwe­ben der Kom­mis­si­on nicht nur ei­ne Fort­set­zung des Rechts­staats­ver­fah­rens und neue Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren vor, über die sie nächs­te Wo­che ent­schei­den wür­de. Sie könn­te auch erst­mals ein Ver­fah­ren nach Ar­ti­kel 7 des EU-Ver­tra­ges ein­lei­ten. Die­ser sieht bei „schwer­wie­gen­der und an­hal­ten­der Ver­let­zung“der im Ver­trag ver­an­ker­ten Wer­te ei­ne Aus­set­zung der Stimm­rech­te des Mit­glied­staa­tes vor. Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) hat­te be­reits am Di­ens­tag mit dem pol­ni­schen Prä­si­den­ten An­drzej Du­da te­le­fo­niert und auch über „Rechts­staats­fra­gen“ge­spro­chen. Das be­stä­tig­te Re­gie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert am Mitt­woch. Einzelheiten nann­te Sei­bert nicht.

Das um­strit­te­ne Ge­setz sieht die Ent­las­sung der Lan­des­rich­ter­rä­te so­wie ei­nen grö­ße­ren Re­gie­rungs­ein­fluss bei der Wahl ih­rer Nach­fol­ger vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.